Das aktuelle Heft
Ausgabe 05/2015

Texte dieser Ausgabe

Ausgabe als E-Paper

Heft abonnieren

Medienschau

Warum PR-Profis sich mit Periscope beschäftigen müssen. (rlvnt)

Social Media: Warum nicht Zahlen zählen, sondern die richtige Strategie. (PR-Doktor)

PR-Maßnahmen zu messen, bedeutet, mehr als Artikel zu zählen. (The Financial Brand)

"KEIN WEICHES THEMA"

Freshfields-Anwalt Christoph Seibt zum Wertbeitrag von Image und Reputation für Unternehmen

Buchverlosung

Risikofaktor Social Web

In Zeiten der Digitalisierung und der sozialen Netzwerke wird die Reputation für Unternehmen und Institutionen immer wichtiger. Am Beispiel des Bankensektors zeigen diverse Autoren aus Wissenschaft, Kommunikation und Marketing in dem Buch „Risikofaktor Social Web“, welche Chancen und Risiken es für Kreditinstitute im Umgang mit Kunden in sozialen Medien gibt. weiter

Unicepta

Michael Matern kommt von der Allianz

Der Medienbeobachter Unicepta drängt ins Beratungsgeschäft und verstärkt sich dafür mit Michael Matern von seinem Großkunden Allianz. Der 47-Jährige steigt am 1. Juni als Managing Director in die Geschäftsführung der Kölner ein. weiter

Anzeige

Lufthansa / Germanwings

Krisen-PR "authentisch und glaubwürdig"

A&B-One-Geschäftsführer Hartwin Möhrle und Ketchum-Pleon-CEO Dirk Popp bewerten die Kommunikation der Deutschen Lufthansa nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine. weiter

Anzeige

Grayling

Turbulenzen und ein „super Start“

Der Umbau bei Grayling und ihrer Holding Huntsworth geht weiter. Frank Schönrock (Foto), seit einigen Monaten Deutschland-Chef der angeschlagenen und unter vielen Abgängen leidenden Agentur, meldet neue Kunden – und ärgert sich über seinen „wenig sportlichen“ Vorvorgänger Hanning Kempe. weiter

Anzeige

Aldi Süd

Glasnost beim verschwiegenen Discounter?

An den Antritt von Roman Heini als Sprecher des Verwaltungsrats von Aldi Süd knüpfen Journalisten die Hoffnung auf mehr Offenheit bei dem verschwiegenen Discounter. weiter

Currenta

Der Konzern, dein Freund und Nachbar

Um potenziellen Wutbürgern den Wind aus den Segeln zu nehmen, sucht der Chemieparkbetreiber Currenta an seinen Standorten die Nähe zur Bevölkerung – über Nachbarschaftsbüros. Manchmal geht es bloß darum, kleine Alltagsprobleme zu lösen. Das vor zwei Jahren gestartete Konzept wirkt vielversprechend, die Bewährungsprobe steht noch aus. Ein Besuch im „Chempunkt“ Leverkusen.  weiter

 zum E-Paper-Portal

 RSS-Feed abonnieren

 prmagazin auf Twitter

 prmagazin auf FB

Suche

22.05.2015, 15:05:38
von prmagazin.de
Medienschau u.a.: Social Media: Warum nicht Zahlen zählen, sondern die richtige Strategie. http://t.co/MCaCzDKNwl
22.05.2015, 10:13:47
von prmagazin.de
Aus unserer Medienschau: Warum PR-Profis sich mit #Periscope beschäftigen müssen. http://t.co/MCaCzDKNwl
21.05.2015, 12:29:54
von prmagazin.de
Medienschau u.a.: Journalisten sollen nicht mehr unter Auflagen vorab Reden von EZB-Vertretern erhalten. http://t.co/MCaCzE2onT
20.05.2015, 13:31:35
von prmagazin.de
Medienschau: Ist der Wechsel von Journalismus zu PR Verrat? Replik von @davehertig auf Kommentar von @christof_moser. http://t.co/MCaCzDKNwl
20.05.2015, 09:19:51
von prmagazin.de
prmagazin-Besuch im ?Chempunkt? Leverkusen, wo @CURRENTA die Nähe zur Bevölkerung sucht. http://t.co/wYZE4bN8QA http://t.co/N7nr4cwNRY
19.05.2015, 09:52:30
von prmagazin.de
Medienschau u.a.: Konservative nutzen digitale Medien, um Linke und Liberale gegen Hillary Clinton zu mobilisieren. http://t.co/MCaCzDKNwl
Viavision