Das aktuelle Heft
Ausgabe 11/2014

Texte dieser Ausgabe

Ausgabe als E-Paper

Heft abonnieren

Medienschau

Jung, kompetent, humorvoll: Eine Studie der TU München zeigt, wie Fernsehmoderatoren wirken und wie sie idealerweise sein sollten. (Informationsdienst Wissenschaft)

Mitarbeiterzufriedenheit: Überdurchschnittliche Bewertung der Kommunikationsbranche – gilt aber nur für vier GPRA-Agenturen. (PR Journal)

Regierung auf Twitter und Co: Social Media ist für Ministerien kein Neuland mehr. (Tagesspiegel)

Meldungen

Siemens II

Neue Jobs für Sektorchefs

Der Umbau von Siemens, bei dem CEO Joe Kaeser die Zahl der Divisionen von 16 auf neun reduziert und die vier Sektoren abgeschafft hat, zieht die Zentralisierung der Kommunikation nach sich. (Zum E-Paper) weiter

SAP

Liedtke geht zu Gauly, Leske übernimmt Presse

Nicola Leske hat im September als Head of Media Relations die weltweite Medienarbeit von SAP übernommen. Die 45-Jährige, bis September 2003 mit dem früheren Außenminister Joschka Fischer verheiratet, schrieb lange Jahre für den englischsprachigen Dienst der Nachrichtenagentur Reuters über die Technologie- und Telekommunikationsbranche. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Thomas Middelhoff

Thomas Middelhoff ärgert sich über PR-Berater

Der PR-Berater Hasso Mansfeld macht sich mit einer merkwürdigen E-Mail bei Thomas Middelhoff und Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart unbeliebt. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Schmolz + Bickenbach

Andreas Knaut ist weg

Andreas Knaut hat das Stahlunternehmen Schmolz + Bickenbach wenige Wochen nach seinem Einstieg als Kommunikations- und Marketingchef verlassen. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Ernst & Young

Erik Bethkenhagen kommt als PR- und Marketingchef

Erik Bethkenhagen wechselt dem Vernehmen nach Ende dieses Jahres als Kommunikations-und Marketingchef zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Er kommt von Kienbaum. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Ketchum Pleon/BBDO

Schlappe für Ingo Bosch vor Gericht

Im Streit mit Ketchum Pleon/BBDO um die Bewertung von Geschäftsanteilen hat der frühere Bonn-Büroleiter von Pleon Ingo Bosch vor dem Landgericht Düsseldorf schlechte Karten. Der Richter machte deutlich, dass er stark dazu tendiere, die Klage abzuweisen. Eine Enttäuschung auch für Frank Behrendt und Timo Sieg. weiter

Burson-Marsteller

Mission Impossible für Heuser-Nachfolger Fink?

Der Edelman-Manager Alexander Fink (Foto) wird Nachfolger von Deutschland-CEO Karl-Heinz Heuser. Der 47-Jährige tritt nicht nur in große Fußstapfen. Auf Fink lasten auch hohe Erwartungen. Heusers künftige Rolle bei der Agentur ist unklar. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Treffer 15 bis 21 von 457
Viavision