Medienschau

April 2015

24.04.2015

IT-Konzerne umgarnen Journalisten. Wer zu kritisch berichtet, wird sanktioniert. (NDR)

Auf der Wunschliste von Kunden steht klassische Medienarbeit noch immer ganz oben. (culpwrit)

Fünf unveränderliche Gesetze des Krisenmanagements. (landis communications)

23.04.2015

"Wie wir dem 'investigativen Qualitätsjournalismus' des Spiegel auf den Leim gingen." (Seibert Media)

Besuch im Siemens Newsroom: Funktionen und Rollen. (mcschindler)

Was die Änderungen im Newsfeed-Algorithmus für Betreiber von Facebook-Seiten beudeten. (Thomas Hutter)

22.04.2015

Start von politico.eu: Die Nierensteine von Kommissionspräsident Juncker waren nicht autorisiert. (FAZ)

Fußballclubs sind Pioniere bei der Nutzung von Periscope und Snapchat. (Wirtschaftswoche)

Wie vermeintlich langweilige Marken Social Media für sich nutzen können. (Jeff Bullas)

21.04.2015

Der US-Konzern General Electric setzt auf Branded Content und plant eine TV-Serie. (New York Times)

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen Algorithmus für die mobile Suche geändert. (Google)

Fünf Ratschläge rund um das Thema "Paid Media". (Edelman Digital)

20.04.2015

Marken-PR auf YouTube und Verlage, die auf Bewegtbild setzen. (Youtuber Relations)

Gehaltserhöhung erwünscht? Vier Verhandlungstipps für PR-Profis. (Cision)

Sieben Beispiele für erfolgreiche und effiziente Kommunikation in Unternehmen. (CP Wissen)

17.04.2015

Was Live-Streaming-Plattformen wie Twitch für Marken leisten können. (Serviceplan Blog)

Texten für Instagram - wie geht das denn? (schwind-pr)

Live Blogging ist Content Marketing & Influencer Relations in Echtzeit. (KKundK Blog)

16.04.2015

Dank der Pionierarbeit von Politico Europe könnte erstmals das Bewusstsein von einer europäischen Öffentlichkeit entstehen. (Wolfgang Blau)

Brillanter Content an überraschenden Stellen: Hillary Clintons 404 Error Page. (SocialMediaToday)

Wie PR-Profis eine Promigeschichte platzieren können - ohne privaten Aufhänger. (PR Leben)

15.04.2015

Die Putin-Trolle aus St. Petersburg. (Tagesschau)

Jack Welch über die Bedeutung von Kommunikationschefs. (Pageturner)

Der schlechteste Job im Jahr 2015? Zeitungsreporter! (Jim Romenesko)

14.04.2015

Nach der Empörung über ein Gesetz zur "Wiederherstellung der religiösen Freiheit" soll Porter Novelli das Image des US-Bundesstaats Indiana retten. (Politico)

Wie Agenturen Pitches mit Daten aus dem Social-Media-Monitoring interessanter und tiefgründiger gestalten. (Brandwatch)

Facebook und Twitter bringen im Marketing nichts. (Netzpiloten)

13.04.2015

Liebe PR-Experten – Sind Sie sicher, dass Ihr Job sicher ist? (Lewis PR)

BuzzFeed bestreitet, kritische Artikel zu löschen, um so Anzeigenkunden zu beschwichtigen. (Guardian)

Pfeffers PR-Agentur-Umsatzranking für das Jahr 2014 ist online. (PR Journal)

10.04.2015

Ex-FAZ-Redakteur Udo Ulfkotte rechnet in seinem Bestseller mit seiner Zeitung ab. Wer ist dieser Mann? (Spiegel)

Converged Media Studie: Paid und Owned wachsen zusammen. (C3)

Causa Middelhoff: Steckt hinter dem publizistischen Trommelfeuer seiner Anwälte eine neue PR-Methode? (FAZ)

09.04.2015

Medien-Analyse zum Germanwings-Absturz. (Munich Digital Institute)

Nie wieder zweite Liga: Geht es nach Richard Edelman, gehört PR in der Marketing-Hierarchie nach ganz oben. (brand eins)

Führt Native Advertising zum Niedergang der PR-Branche? (Arik Hanson)

08.04.2015

Kai Diekmann: "In dem Moment, wo ein Anwaltsschreiben von wem auch immer kommt, bin ich nicht mehr erreichbar." (Wiwo)

Wenn Social-Media-Manager zu Sklaven ihrer eigenen Zahlen werden. (Lieblingskollegen)

Zehn wichtige PR-Studien. (IPR)

07.04.2015

In Brüssel feilen PR-Experten an einer Medienstrategie gegen die Spin-Doctors des russischen Staatsfernsehens RT. (ORF)

Zwölf nutzlose PR-Begriffe. (Forbes)

Affäre in China hat wohl Konsequenzen für Edelman-Manager. (Holmes Report)

02.04.2015

Drei Beispiele für verpatzte Social-Media-Kampagnen - und was Unternehmen daraus lernen können. (Impulse)

Live-Streaming-Apps: Revolution der Kommunikation? (Bayerischer Rundfunk)

Die größten Einstiegsfehler bei Business-Blogs - und wie Sie diese vermeiden können. (Guardian)

01.04.2015

Im Interview mit der Berliner Zeitung gibt Regierungssprecher Steffen Seibert Einblicke in die Social-Media-Arbeit der Bundesregierung. (Berliner Zeitung)

"Oben harmlose PR, unten tobt der Mob", titelte die SZ zum Facebook-Auftritt der Regierung. (SZ) In der US-Politk sind Social-Media-Strategien längst Standard. (SZ)

Der Pharmakonzern Bayer richtet eine Stiftungsprofessur für investigativen Journalismus ein. (taz)

Viavision