Medienschau

Januar 2011

31.01.2011

Die Zeit schreibt wegen angeblicher Fehlplanungen der Deutschen Bahn über die „Wahn AG“ und wirft dem Konzern vor: „Die Pressestelle äußert sich zu diesem Thema nicht."

Ob der Versicherer Ergo seinen potentiellen Kunden in der Werbung zu viel versprochen hat, fragt die FTD den Ergo-Chef Torsten Oletzky.

Der neue Obama-Sprecher Jay Carney ist nicht wie sein Vorgänger auch Chef der Kommunikationsabteilung des Weißen Hauses, weiß die Zeit. Diesen Job hat Dan Pfeiffer.

Julian Assange spricht im Interview mit CBS unter anderem darüber, wie die Bankenwelt vor weiteren Veröfentlichungen von Wikileaks zittert.

28.01.2011

Der frühere Journalist Jay Carney wird neuer Sprecher von Barack Obama, meldet der Spiegel. Derzeit ist Carney Kommunikationsdirektor von US-Vize-Präsident Joe Biden.

In Großbritannien bespitzeln nicht Unternehmen die Journalisten, sondern Journalisten die Pressesprecher, weiß die FAZ.

Spiegel Online berichtet über Hacker, die die ägyptische Regierung zur Freigabe von Kommunikationskanälen wie Twitter zwingen wollen.

Etiketten, Aufmachung oder Werbung täuschten Verbraucher oft über die wahre Qualität von Lebensmitteln, behauptet Stiftung Warentest.

27.01.2011

Social Media in Tunesien und Ägypten: Das ist keine Revolution, meint Caroline McCarthy.

Nicht in Davos? Die BBC hat eine Liste zusammengestellt, wie Sie auf dem Laufenden bleiben können, was rund um den Zauberberg passiert.

Ein Großer, ein PR-Guru, ein Rottweiler: Mark Bokowski, früherer Berater von Michael Jackson, hilft Julian Assange jetzt doch nicht.

26.01.2011

Apple bleibt DIE globale Marke, aber der Vorsprung schmilzt, sagt eine Analyse der US-Firma General Sentiment. Die einzige deutsche Marke in den Top20 ist Mercedes-Benz auf Rang sieben.

New York City ernennt Rachel Sterne zum Chief Digital Officer. Als eine ihrer ersten Amtshandlungen sagt Sterne der sehr interessierten Öffentlichkeit auf Facebook: "Keep out!"

Sind Blogger auch nicht besser? Schleichwerbeverdacht in Deutschland.

25.01.2011

Die Agentur Edelman stellt die neue Ausgabe ihres Trust-Barometers vor, CEO Richard Edelman bloggt die Kernbefunde.

Auf evangelisch.de beklagt Peter Voß die Heuchelei beim Umgang mit der PR-Branche.

24.01.2011

Der Streit an der Universität Leipzig beschäftigt heute mehrere Zeitungen. In der Berliner Zeitung beschreibt eine Studentin die mangelnde Kommunikation und die taz betätigt sich als Kriegsberichterstatter.

Spiegel Online hat die "PR-Übungen" von Nicolas Sarkozy beobachtet.

Dass man nicht alles glauben soll, was in Onlinebewertungen steht, bestätigt der Kölner Stadt-Anzeiger.