Medienschau

April 2011

29.04.2011

Die Zeit über den Weg von Facebook aufs politische Parkett.

Das Medientrainerblog über Werbung, PR und Propaganda.

Der Harvard Business Manager rät B2B-Unternehmen, die Kunden ihrer Kunden anzusprechen.

28.04.2011

ExxonMobil-Chef Ken Cohen reagiert im Blog auf Kritik an hohen Spritpreisen bei gleichzeitig steigenden Unternehmensgewinnen.

Produktwerbung per Twitter hat die Besucherzahlen auf Websites der Citigroup verfünffacht.

Jeff Jarvis’ 36 Aussagen über den Zustand der Nachrichtenbranche.

27.04.2011

Der ehemalige Obama-Sprecher Robert Gibbs wird nun wahrscheinlich doch nicht PR-Chef von Facebook.

Warum Sportsponsoring auch für Mittelständler interessant sein kann.

Torsten Oltmanns wechselt als Kommunikationschef von Roland Berger zu Haniel.

26.04.2011

Die Schweizer Industrie hält trotz Fukushima an der geplanten Pro-Atomkraft-Kampagne fest.

Israels Regierung setzt auf soziale Medien, um Negativschlagzeilen zu kontern.

McDonald's landete mit dem „National Hiring Day“ einen PR-Coup.

21.04.2011

PR-Profis haben einen der stressigsten Jobs der Welt.

Das PR-Agenturranking ist da.

Der internationale Agenturverband IPRA hat einen neuen Verhaltenskodex vorgelegt.

20.04.2011

Es gibt keinen richtigen Ersatz für den Anzeigenäquivalenzwert, das ist aber kein Problem, meint Ketchum-Experte Rockland.

Vergesst den ROI von Social Media, fordert Bloggerin Heidi Cohen.

Versicherer entdecken Social Media.

19.04.2011

Das ZDF geht souverän mit einem Fake-Account bei Twitter um.

Der Twitter-Ausstieg von Strabag wird weiter diskutiert, unter anderem von Tapio Liller, Wollmilchsau, Klaus Eck und Jürgen Homeyer.

"Ich war zu naiv": FAZ-Interview mit dem umstrittenen Banker Dirk Jens Nonnenmacher.

18.04.2011

Warum Sie während einer Krise twittern sollten.

Der Stern stellt Alternativen zu Powerpoint vor

Die New York Times über den sorglosen Umgang von Stars mit Social Media.

15.04.2011

Sind Prominente dem Boulevard auf Gedeih und Verderb ausgeliefert – oder ist es heute eher umgekehrt?

Der österreichische PR-Mann Wolfgang Rosam macht sich für das strengste Lobbying-Gesetz Europas stark.

Ägypten will Touristen mit Facebook zurück ins Land holen.

14.04.2011

Revolutionen in Nordafrika: Al Jazeera war wichtiger als Social Media.

AP fällt auf eine gefälschte Pressemitteilung von General Electric rein.

Jüngster PR-Coup der chinesischen Regierung: eine iPad-App.

13.04.2011

Autorisierte Biografie: Das kontrollierte Image von Steve Jobs.

Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa plant Comeback als "Facebook-Bischof".

PR-Hilfe für libysche Rebellen.

12.04.2011

Henkel, Pril und der Kontrollverlust im Social Web.

Die Energiebranche sucht nach der Formel fürs Social Web.

Das Social Web stärkt Evaluations- und Content-Spezialisten.

11.04.2011

Der SZ-Knigge für Facebook.

In New York City gelten Blogger als Journalisten.

Wie Microsoft das Lobbying-Geschäft in Washington lernte.

08.04.2011

Die Nachdenkseiten nehmen die PR von Bundesbildungsministerin Annette Schavan aufs Korn.

Der Bundestag streitet über die Einführung eines Lobbyregisters.

Weche Folgen haben die sinkenden Auflagen der IT-Fachpresse für die PR?

07.04.2011

Ein Artikel über PR-Evaluation löst wütende Kommentare aus.

Der Soziologe Ortwin Renn über "German Angst".

Fukushima, die Atomexperten und die Journalisten.

06.04.2011

Sechs Strategien, um Marke und Unternehmen im Social Web zu schützen.

Wie PR-Profis Social Media zerstören.

Die erfolgreichsten Dax-Konzerne bei Facebook.

05.04.2011

Mit Facebook und Co: Obama startet seinen Wahlkampf.

Nach der Lektüre des WirtschaftsWoche-Artikels über Berufstwitterer sollten PR-Talente nicht vom großen Geld träumen.

Ein Nilpferd soll das Image der Skandalbank Hypo Alpe Adria retten.

04.04.2011

Twitter und die Hauptstadtjournalisten.

Die New York Times über die wachsende Zahl von Online Reputation Managern.

Hintergründe zur Schleichwerbe-Recherche der taz.