Medienschau

Juli 2011

29.07.2011

Vor dem Start der Fußball-Bundesliga rollt die Einladungswelle in die VIP-Logen. Ein Kodex soll den schmalen Grat zwischen legitimer Kontaktpflege und Bestechung abstecken.

Mit Lobbying wollen Hilfsorganisationen verhindern, dass die Schuldenkrise in den USA die Hungerkrise in Ostafrika überlagert.

Fünf Lügen über Social Media Marketing.

28.07.2011

Die BBC verkleinert ihre PR-Abteilung um rund 45 Arbeitsplätze.

Artikelsammlung: Social Media und Arbeitsrecht.

Ogilvy PR verzichtet auf den Anzeigenäquivalenzwert als Maß für die Erfolgsmessung.

27.07.2011

Mit Ehrlichkeit fängt man Bewerber - nicht mit PR, ergab eine Studie der Uni Kiel.

Nach dem PR-Debakel um das Computerspiel Duke Nukem geht die Agentur jetzt auf den früheren Kunden los.

Microsoft bittet um Entschuldigung für einen Tweet zum Tod von Amy Winehouse.

26.07.2011

In einem Brief an die New York Post verteidigt die Chefin des amerikanischen PR-Verbands ihre Branche.

Evonik hat für seinen IPO den IR-Chef von Henkel abgeworben: Oliver Luckenbach führt die Investor Relations des Chemiekonzerns.

CSR in Geschäftsberichten: sieben widersprüchliche Trends.

25.07.2011

Wem kann man im digitalen Zeitalter noch vertrauen?

Die DPRG legt ein Positionspapier zum Kommunikationscontrolling vor.

Kann man Beruf und Privatleben im Social Web trennen?

22.07.2011

Reputationsmanagement bei Murdochs News Corp ...

... und die Fehler, die dabei gemacht wurden.

Ruperts Mann in Washington.

21.07.2011

„Der Gesetzesentwurf greift zu kurz“: Dominik Meier, Chef der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung, zum österreichischen Lobbyistengesetz.

Die Kommunikationslehren aus Fukushima.

Rupert Murdoch und News Corp. rüsten weiter auf an der PR-Front.

20.07.2011

Robert Basic zeichnet das Role Model des modernen PR-Verantwortlichen.

Eine PR-Agentur hat 1,2 Millionen Dollar von Libyen kassiert.

Social-Media-Agentur schickt ihr Konzept nicht an den Kunden, sondern versehentlich einem Journalisten.

19.07.2011

Rupert Murdoch lässt sich nicht nur von Edelman beraten. Großen Einfluss hat sein Schwiegersohn Matthew Freud.

Die Folgen des Abhörskandals: Die Medien sind die Verlierer, PR der Gewinner.

„Reden Sie, Kanzlerin, reden Sie endlich“: Ein Spiegel-Essay über Angela Merkels desaströse politische Kommunikation.

18.07.2011

Der PR-Job der Zukunft: Media Producer.

Edelmans Tätigkeit für Rupert Murdoch beschäftigt US-Journalimusprofessor Jay Rosen und Web-2.0-Guru David Weinberger.

Im Abhörskandal ergreift das Wall Street Journal Partei für seinen Besitzer Murdoch.

15.07.2011

Abhörskandal: Rupert Murdoch holt sich Hilfe bei Edelman.

Ein Blick hinter die Kulissen des Social-Media-Kundenservices der Deutschen Telekom.

Das Internetmagazin t3nSocial stellt seine Favoriten für Social-Media-Monitoring vor.

14.07.2011

Der Hype um Google+ ist übertrieben, meint Michael Kroker.

Warum der PR ein goldenes Zeitalter bevorsteht.

Schweiz: Wenn Journalisten zu Spindoctoren für die Regierung werden.

13.07.2011

Wie Boeing, Chevron und andere Unternehmen Gutes tun, um Geschäft zu machen.

Es gibt viele Gründe, Lobbyisten rauszuschmeißen, meint Business Insider.

Schweizer Firmen verbieten mehrheitlich Social Media.

12.07.2011

Immer mehr Sportler (lassen) bloggen und twittern.

In der Londoner PR-Szene grassiert das Gründungsfieber.

Warum sich Agenturen weniger an Startups und mehr an Blue Ships orientieren sollten.

11.07.2011

Das Handelsblatt widmet sich Modeblogs.

Der Economist über "The people formerly known as the audience".

Wie Agenturen die richtigen Kunden auswählen.

07.07.2011

Tipps & Tricks für das neue Google+.

Die Nicht-Kommunikation der Bundesregierung zum Panzerdeal ist eine Steilvorlage für die Opposition.

Imageaufbau ist beim Versicherer Ergo nach Sexparty und Riester-Chaos nun Chefsache.

Und der Konkurrent Arag prescht mit einer sechs Millionen Euro teuren Imagekampagne vor.

06.07.2011

Französische Firma muss wegen Manipulation von Wikipedia-Eintrag 25.000 Euro zahlen.

Wie die Bahn das Twittern lernte.

Google+ und die Auswirkungen auf die PR.

05.07.2011

Die PR von William und Kate.

Jobsuche mit Social Media.

Lobbyismus in der Verbraucherpolitik: „Der Interessenkonflikt ist programmiert“.

04.07.2011

Wieviel Geld der Sprecher des Weißen Hauses im Jahr verdient.

Blogs in der Kommunikation.

Red Bull, das Medienimperium.

01.07.2011

Bestandsaufnahme: Der European Communication Monitor 2011 ist da.

Jeremiah Owyang, Scott Monty und andere Social-Media-Stars geben Einblicke im "Probook".

Nach dem Start von Google+: Zahlt Facebook jetzt für seine Fehltritte?