Detailinformationen

Autor

Christina Ullrich

Verantwortliche Redakteurin

verfasst am

01.03.2018

Schlagworte

Meldungen

Ergo

Versicherer baut Kommunikation um

Die Munich-Re-Tochter Ergo strukturiert ihre Kommunikation um. Oliver Stock hat seinen Posten als Leiter Global Corporate Communications & Brand Management abgegeben. Seine Aufgaben wurden zum 1. März aufgeteilt. 

Stock selbst hat die Führung eines neu geschaffenen Bereichs übernommen, der sich „Board Communications & Editing“ nennt. In dieser Funktion kümmert er sich um die Positionierung der Ergo-Vorstände. Stock berichtet direkt an Ergo-Vorstandschef Markus Rieß.

Stocks bisherige Funktion übernimmt nach prmagazin-Informationen bis auf Weiteres Jürgen Homeyer, Geschäftsführer der Düsseldorfer Agentur Homeyer & Partner. Ein Nachfolger wird dem Vernehmen nach gesucht. Homeyer kümmert sich um die interne und externe Kommunikation und berichtet ebenfalls an Rieß. 

Der Interimsmanager war bis zum 28. Februar, ebenfalls übergangsweise, beim Düsseldorfer Immobilienkonzern LEG im Einsatz, wo nun Sabine Jeschke übernommen hat, bisher Pressechefin der RWE-Tochter Innogy. Zu den jüngeren Interimsmandaten des frühere Metro-Kommunikationschefs gehörten außerdem die Brauerei Bitburger und die Privatbank Hauck & Aufhäuser, in den Jahren 2012 und 2013 auch die Deutsche Lufthansa.

Uta Apel, Head of Media & Internal Relations bei Ergo, wird den Versicherer zum 31. März auf eigenen Wunsch verlassen. Sie hatte diese Position seit September 2017 inne, vorher war sie seit 2014 Leiterin Media Relations.

Für das strategische Marketing holte Ergo Stefan Fischer von Europcar Deutschland. Bei dem Autovermieter wirkte er als Director Marketing, E-Commerce & Customer Experience.

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.