Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

12.02.2020

im Heft

02/2020

prmagazin 02/2020

Das aktuelle Heft

 

Editorial

Manipulation: Märchenstunde

Wen kümmert eigentlich noch die Frage, ob PR-Leute lügen dürfen?

 

TITEL

Viessmann: Der Bauchmensch

Das Heiz- und Haustechnikunternehmen Viessmann aus „Hessisch-Sibirien“gilt als Vorbild im Umgang mit der digitalen Transformation und der dazu nötigen Kommunikation. Ideale Arbeitsbedingungen für Byung-Hun „Huni“Park, seit Juli 2019 Vice President Corporate Communications in Allendorf. Und kein leichtes Erbe.

 

Die Analyse

Elektromobilität: German Reichweitenangst

Geht der E-Mobility in Deutschland die Puste aus? Wie denken die Nutzer sozialer Netzwerke über E-Mobility? Diesen Fragen ist pressrelations im Auftrag des prmagazins nachgegangen. Eine Analyse von Online- und sozialen Medien zum Thema „Reichweitenangst“.

 

Schlaglichter

Fridays for Future: How about local warming?
Die US-Sektion der Klimabewegung Fridays for Future hat gemeinsam mit der Agentur Fred & Farid aus Los Angeles eine Tourismuskampagne gestartet.

Die GWPR-Kolumne: Ein gutes Gefühl

Wer sich geschätzt fühlt, ist motiviert und leistungsfähig. Das Gegenteil führt im schlimmsten Fall zum Burnout. Ein Plädoyer für mehr Wertschätzung von Betty Kieß, Mitglied von Global Women in PR Deutschland.

Das Bilderrätsel: Wer spricht Emoji?
Haben Sie das aktuelle Geschehen im Januar aufmerksam verfolgt? Dann erraten Sie, um welches Thema es in der Emoji-Wolke geht. Die Lösung finden Sie im nächsten Heft.

Litigation-PR: Der YouTube-Verteidiger
Der Mordfall Lübcke beschäftigt das Land. Frank Hannig, Pflichtverteidiger des Tatverdächtigen Stephan Ernst, will das öffentliche Bild seines Mandanten polieren – auf äußerst ungewohnte Art und Weise.

#Umweltsau-Skandal: In die Mangel genommen
Aus einem humoristisch gemeinten WDR-Beitrag wurde ein Kommunikations-GAU. Wie konnte das passieren? Eine Chronologie des #Umweltsau-Skandals zeigt, was alles schiefging.

Sustainable Equity Story: It’s Sustainability, S...
In der Januar-Ausgabe des prmagazins äußerten sich fast 30 Agenturchefs zu aktuellen Branchentrends. Das Thema Nachhaltigkeit werde dabei zwar benannt, dessen Tragweite werde man so aber nicht gerecht, meint Pascal Frank, Managing Partner der celeres Unternehmensberatung für Kommunikation.

Netzgedanken: 2020 machen wir das Social Web zu einem besseren Ort
Ignorieren wir doch einfach Pöbelei und Pessimismus und wenden uns auf Twitter und Co den positiven Geistern zu, fordert Gunnar Sohn.

Köpfe des Monats:
Christian Garrels arbeitet an einer rauchfreien Zukunft, Rainer Ohler verdingt sich als Kommunikationsberater, Rüdiger Maeßen will mit Agentur-Networks nichts mehr am Hut haben, und Andreas Knaut wechselt schon wieder die Branche.

Partei-Jugend: Trittbrettfahrer
Im Pressestellentest stellt das prmagazin jeden Monat Unternehmen und Organisationen auf die Probe. Im Folgemonat werten wir die Antworten der Sprecher aus PR-Sicht aus. Die Jugendorganisationen der politischen Parteien sehen Fridays for Future als Durchlauferhitzer, der ihnen neue Mitglieder bringt. 

Adlerauge: Parteienkommunikation in schwerem Fahrwasser
Der SPD wäre zu wünschen, dass es neben der allzeit gutgelaunten Social-Media-Fee Lilly Blaudszun auch in der „normalen“Kommunikation bald wieder real messbare Fortschritte gibt, meint Volker Heck. 

Jenseits der C-Suite: Ich sehne mich nach Einordnung
In dieser Kolumne schreibt Kirstin MacLeod über Kommunikation aus Sicht eines Young Professionals. Lektion 13: Nachrichten entstehen heute auf Social Media. 

5 Sätze, die ich nicht mehr hören kann: 

Von Stefan Keuchel, Hypr Agency

Kündigungsgründe: Und tschüss ...
Ein besseres Angebot, zu geringes Gehalt und unbefriedigende Arbeit sind für PR-Profis die häufigsten Gründe, ihren Job hin zuschmeißen.

Worte des Monats: 
Von Christof Ehrhart, Clarissa Haller, Uwe A. Kohrs, Oliver Bartelt, Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach und Oliver Schrott

Mein Buchtipp: Danach ist man anders
In dieser Rubrik stellen Medien- und PR-Profis ihre Lieblingsbücher vor. Christoph Hardt, Leiter Kommunikation des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, empfiehlt „Herkunft“. 

Buchverlosung: Im Gerichtssaal der Öffentlichkeit
Das prmagazin verlost drei Exemplare des neuen Buchs „Litigation-PR“, herausgegeben von Martin Wohlrabe.

Medienbranche: Namen & Nachrichten

 

Hintergrund

Krisenkommunikation: Niedrige Empörungsschwelle
Die Digitalisierung erhöht die Anforderungen an Krisenkommunikation. Unternehmen müssen heute empathischer reagieren, gleichzeitig aber viel schneller sein, wenn Krisen in sozialen Medien eskalieren. Viele rüsten daher auf und digitalisieren das Krisenmanagement und die Krisenkommunikation selbst. 

#AgenturderZukunft (6): Ein neues Qualitätssiegel

Die Güte kreativer Arbeit zu messen, ist anspruchsvoll – aber möglich und wichtig, meint Michael Kemme. In Teil sechs unserer Reihe erklärt der Geschäftsführer der GPRA-Agentur Oliver Schrott Kommunikation, warum die #AgenturderZukunft ein funktionierendes Qualitätsmanagement braucht.

GWPR Deutschland: Noch lange nicht am Ziel
Die Deutschland-Sektion des globalen Frauennetzwerks Global Women in PR (GWPR) ist am 16. Januar zwei Jahre alt geworden. Initiatorin Cornelia Kunze ist mit dem Erreichten zufrieden, betont aber auch: Es ist noch viel zu tun, bis männliche und weibliche Führungskräfte wirklich gleich berechtigt sein werden.

Agentur-Führung: Ideenschmiede mit Ausblick

Die gute Laune im Team der Kölner PR- und Kommunikationsagentur Instinctif Partners steckt direkt an. Das dürfte nicht nur, aber vielleicht auch an der schönen Aussicht auf den Dom liegen.

Standpunkt: Immer wieder freitags
Konzerne und Manager geraten zusehens in Misskredit. Das zeigte zuletzt die Empörung über den Umgang von Siemens-Chef Joe Kaeser mit Kritik von „Fridays for Future“. Es braucht eine neue Haltung für Unternehmensführung und Corporate Communications, meint Thomas Voigt, Vice President Corporate Communications and Political Affairs der Otto Group. Über PR für eine neue Epoche.

 

Experten

PR-Praxis: Antworten & Analysen
Tipps, Ideen, Beratung und Lösungswege von unserem Experten-Team. Die Fragen stellt diesmal der Nachwuchs der Agentur Faktenkontor.

 

Pressestellentest

Klimaforschungsinstitute: Gesprächsbereit

Die Bundesregierung hat sich mit ihrem Entwurf zum Klimaschutzpaket 2030 ganz schön auf die Nase gelegt. Aber – war es wirklich so schlimm? Das wollten wir im Pressestellentest von den größten Klimaforschungsinstituten des Landes wissen. Fast alle Organisationen zeigten exzellente Leistungen.

 

Theorie & Praxis

CEO-Kommunikation: ... auf Twitter
Eine Analyse der Twitter-Aktivitäten von CEOs aus Europa und den USA von David Hahn, Matthias Degen und Ralf Spiller.

 

Chat

Im Chat: Magdalena Rogl (Microsoft) und Düzen Tekkal (German Dream)

 

Kolumne

Blohms Blauer Brief: Selbst schuld
Die Bundesregierung kommt in der Sacharbeit zügig voran. Bloß keiner merkt es, denn die politischen Parteien vernachlässigen sträflich ihre Reputation, kritisiert unser Kolumnist Bernhard Blohm.