Detailinformationen

Autor

prmagazin

Redaktion

im Heft

05/2016

prmagazin 05/2016

Das aktuelle Heft

Editorial
Interview-Autorisierung: Was ihr wollt!

die analyse

Bosch / Abgasskandal: Überzogene Kritik
Bosch-Chef Volkmar Denner warf den Medien undifferenzierte Berichterstattung vor. Die Analyse von Linkfluence zeigt indes: Der Tenor der Berichte über Bosch und die Dieseltechnologie war überwiegend neutral.

Titel

Deutsche Lufthansa: Der Tiefstapler
Konzernumbau, Streikwellen, Absturz einer Germanwings-Maschine – als Pressechef begleitete Andreas Bartels die Deutsche Lufthansa in den vergangenen zwei Jahren durch viele Krisen. Anfang April stieg er zum Kommunikationschef auf – als Nachfolger von Barbara Schädler, über die es bis zuletzt hieß, sie habe nicht recht zu dem Konzern gepasst. Das prmagazin hat Bartels zum Antrittsgespräch in der Frankfurter Konzernzentrale „Aviation Center“ getroffen.

Unternehmen & Organisationen

Meldungen

Daniel Abbou: Nach einem prmagazin-Interview trennten sich der BER-Sprecher und der Flughafen „einvernehmlich“. Das Echo war gewaltig.
Kommunikationsmanager live: Hapag-Lloyd-Mann Nils Haupt spricht zum Auftakt der gemeinsamen Vortragsreihe von prmagazin und Hochschule Macromedia in Köln.
ZDF/Jan Böhmermann: PR-Chef Stock über den schrägen Besuch des TV-Senders A Haber auf dem Lerchenberg.
Under Armour: Der US-Sportartikelhersteller bläst zum Angriff. Die PR läuft hierzulande noch über Agenturen.
Prozess-Berichterstattung: Sind TV-Kameras bei der Urteilsverkündung vor Gericht bald erlaubt?
Adlerauge: Der Bericht aus Berlin von Volker Heck.
Europäischer PR-Rat: Günter Bentele über die Notwendigkeit eines europäischen PR-Ethik-Gremiums.
5 Sätze, die ich nicht mehr hören kann: Was Thomas Voigt nervt.
Giesecke & Devrient: Kay Laudien, ehemals Infineon, geht kommissarisch unter die Gelddrucker.
Auf-, Um-, Ein- und Aussteiger

Europäische Kommission: „Wir sind nicht nur Krisen-Manager“
Die Flüchtlingsdebatte droht Europa zu spalten, TTIP treibt die Bürger auf die Straße. Schwierige Bedingungen, um europäische Zukunftsthemen voranzutreiben. Reinhard Hönighaus, Sprecher der EU-Kommissionsvertretung in Berlin, über sinkendes Vertrauen in die Europäische Union, einseitige Berichterstattung – und darüber, wie südkoreanische Touristen in Schlesien beim Storytelling helfen.

Blogger Relations: „Ich besitze nur meine Reputation“
Carsten Knobloch von „Caschys Blog“ über seine Erfahrungen mit Agenturen und Unternehmen.

Pressestellentest: Oh, wie stumm macht Panama
In den „Panama Papers“, öffentlich geworden durch das größte Daten-Leak der Geschichte, wurden zahlreiche Steuerdelikte dokumentiert. Auch die Namen vieler deutscher Banken tauchten darin auf. Im Pressestellentest befragten wir die größten inländischen Institute und ihre Verbände.

Agiles Arbeiten: Das Projekt-Prinzip
Um flexibler und effizienter zu werden, experimentieren viele Unternehmenskommunikatoren mit Formen agilen Arbeitens. An die Stelle fester Strukturen treten wechselnde Projektteams. Das hat massive Folgen für die Organisation, das Führungsverständnis, Hierarchien und Prozesse innerhalb der PR-Abteilungen. Die entscheidende Frage lautet: Wie radikal soll die Lösung sein? Und welches Modell passt zu welchem Unternehmen?

Agenturen

Meldungen

Brexit:
Agenturen spüren Unsicherheit bei ihren Kunden. Sie selbst könnten profitieren.
Béla Anda:
Der Ex-Bild-Mann wird Berater für Litigation PR.
Vor 25 Jahren:
„Immer stärker erobern Computer die Büros von PR-Arbeitern.“
Rechtstipp:
Ein Mitarbeiter verlässt die Agentur und lässt Dokumente, Daten und Kontakte mitgehen. Kann eine Klage Erfolg haben?
Auf-, Um-, Ein- und Aussteiger

Agentur im Fokus: Zurück auf Los
Vor gut acht Monaten verschwand Golin aus Deutschland. Jetzt will EMEA-Chef Matt Neale hierzulande wieder Fuß fassen. Anfang April gründete die Interpublic-Tochter ein Joint Venture mit der Holding-Schwester GGH MullenLowe. Uta Behnke, langjährige Hamburg-Chefin von Edelman, soll das Team aufbauen und Deutschland zu dem am schnellsten wachsenden Markt für die US-Agentur machen.

Wissenschaft & Ausbildung

Theorie & Praxis: Glaubwürdige CR-Kommunikation trotz Abgasskandal
Empirische Studie zur Auswirkung von Krisen auf die Glaubwürdigkeit von CR-Botschaften am Beispiel der Automobilbranche.

RUBRIKEN

Klare Kante: Kein Bier für Nazis?

Im Chat: Ana Adi und Merlin Koene

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.