Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

04.06.2019

im Heft

06/2019

prmagazin 06/2019

Das aktuelle Heft

 

TITEL

Huwawei: Vernetzer
Vom No-Name zum Ziel US-amerikanischer Notstandsmaßnahmen: Die Arbeit von Carsten Senz hat sich völlig verändert. Der Deutschland-Kommunikationschef von Huawei begegnet der Angst der Deutschen vor China und seinem Technologieriesen mit einer Mischung aus Transparenz, Beharrlichkeit und Begeisterung für Land und Technik.

 

Die Analyse

The Big Five: Aus fünf mach vier 
Die Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft beherrschen den Digitalmarkt nicht mehr uneingeschränkt. Die Newcomer holen auf. Welche Resonanz erzielen die „alten“ und die „neuen“ Digitalkonzerne? Das hat pressrelations für das prmagazin untersucht.

 

Schlaglichter

Media Pioneer: Club-Schiff mit Biosiegel
Gabor Steingart startet ein neues Medienprojekt. Dafür bezahlen sollen unter anderem Mitglieder eines neuen Clubs. Werbefinanzierung lehnt Steingart strikt ab. Was hält die PR-Branche von dem Projekt? Das prmagazin hat sich umgehört.

Das Bilderrätsel: Wer spricht Emoji?
Haben Sie das aktuelle Geschehen im Mai aufmerksam verfolgt? Daie Wn erraten Sie, um welches Thema es in unserer Emoji-Wolke geht. 

Die GWPR-Kolumne: Bleiben oder gehen?
„Ich bin beruflich nicht zufrieden“ – dieser Satz fällt zu Beginn manch eines Gesprächs, das Gabriele Kaminski führt, Gründungsmitglied des Vereins Global Women in PR (GWPR) Deutschland. Sie rät: strukturiert vorgehen beim Abwägen eines beruflichen Wechsels – und nicht zu lange zögern.

ING-DiBa: Naiv? Mag sein, aber auch ehrlich
Mit einem gesponserten Tweet rief Ulrich Ott, seit Juni 2018 Head of Public Affairs, Anfang Februar zu einem offenen Dialog auf. Kann das funktionieren? Nach drei Monaten bei Twitter zieht der 59-Jährige eine erste Bilanz.

Online Marketing Rockstars: Immer wichtiger – aber weniger intim
Das OMR hat sich von einem Hobbyprojekt zu einer der weltweit größten Veranstaltungen für digitales Marketing und Technologie entwickelt. Wie konnte das passieren? Eine Event-Kritik von Sachar Klein.

G20-Gipfel: Wirtschaft bewegt MeckPomm
Vico Research & Consulting hat für das prmagazin das Interesse der Social-Media-Nutzer für fünf Kernthemen des Treffens der wichtigsten Volkswirtschaften analysiert. Ergebnis: Wirtschaftsthemen beschäftigen vor allem die User in Mecklenburg-Vorpommern, im Nordwesten sind es Nachhaltigkeit und digitaler Wandel.

Künstleraktivisten: Jetzt erst recht
Strafanzeigen zu kassieren, ist nichts Ungewöhnliches für politisch agierende Künstlerkollektive wie das Zentrum für Politische Schönheit, Rocco und seine Brüder oder Dies Irae. Einschüchtern lassen sich die Aktivisten davon nicht.

Recruiting: Der perfekte Lebenslauf ist nicht alles
Bei Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG) in Berlin arbeiten viele junge Leute. Sie zu halten, ist eine Herausforderung. HR-Managerin Elfrun Otterbach ist sicher: Wenn der Cultural Fit stimmt, kommt der Rest von allein. 

Mein Buchtipp: Eitelkeiten und Intrigen
In dieser Rubrik stellen Medien- und PR-Profis ihre Lieblingsbücher vor. Warum sollten sich Kollegen im Zeitalter der (Info-)Bits & Bytes die Zeit für genau diesen Titel nehmen? Das haben wir diesmal Michael Schumacher von der Deutschen Bahn gefragt.

Fortbildung: Recht und Öffentlichkeit
Die Deutsche Gesellschaft für Rechtskommunikation bietet vom 25. bis zum 27. September in Berlin den nächsten Zertifikatslehrgang „Litigation-PR- Manager/in (DGfRK)“ an. Das prmagazin ist exklusiver Kooperationspartner.

Jenseits der C-Suite: Mehr Gefühl, bitte!
In dieser Kolumne schreibt Millennial Kirstin MacLeod auf, wie ihre Generation auf Kommunikation blickt. Lektion sieben: Gute Kampagnen brauchen Emotionen.

Save the Date: Das Programm für den dritten "Rechtskommunikationsgipfel" am 12. November 2019 in München steht. 

 

Hintergrund

BMW: "Wir gehen unseren eigenen Weg"
Dieselskandal und EU-Kartellvorwürfe, neue Wettbewerber und Zoff um den Antrieb der Zukunft: Die deutsche Automobilindustrie steht unter Druck wie nie zuvor. BMW-Kommunikationschef Maximilian Schöberl über die Rolle des VDA, Auseinandersetzungen mit der Deutschen Umwelthilfe, den Hype um junge Helden – und wieso er trotz branchen- und weltpolitischem Chaos an seiner Strategie der Zurückhaltung festhält. 

Agentur-Führung: Frankfurt Calling
FleishmanHillard Germany sitzt im Frankfurter Stadtteil Ostend nahe der Europäischen Zentralbank. Ob auf dem „Marktplatz“ oder im „ICE-Abteil“: Die Mitarbeiter der Omnicom-Tochter brauchen keine festen Schreibtische. Sogar die Stadt, in der sie arbeiten, können sie frei wählen.

Standpunkt: Botschafter der Zukunft
In Zeiten der Content-Flut können Corporate Influencer die Sichtbarkeit und Reputation ihrer Arbeitgeber stärken. Klaus Eck, Geschäftsführer der Content-Marketing-Agentur d.Tales, erklärt, wie Unternehmen geeignete Mitarbeiter finden und schulen, wie man Freiheit und Führung austariert – und warum das die Rolle der Kommunikationsverantwortlichen verändert. 

Community-Manager: Echtes Mitspracherecht
Nach unserer Community-Management-Serie stellen wir sechs Community-Manager vor. In Teil zwei geht es um Isabelle Schütz. Sie hat die erste digitale Kunden-Community der Allianz Deutschland mit aufgebaut. Wie die Münchner die sogenannten „Allianz Zukunftsgestalter“ in Produkt- und Serviceentwicklungen einbinden – und warum das auf der eigenen Domain besser klappt als bei Facebook und Co.

 

Experten

PR-Praxis: Antworten & Analysen
Tipps, Ideen, Beratung und Lösungswege von unserem Experten-Team. Die Fragen stellt diesmal der Nachwuchs der Agentur JP | KOM.

 

Pressestellentest

EU-Spitzenkandidaten: Kein Feuer für Europa
Die vielleicht wichtigste Europawahl der jüngeren Geschichte liegt hinter uns, doch so richtig wollte keine Euphorie aufkommen. Im Pressestellentest haben wir die Spitzenkandidaten der deutschen Parteien gefragt, warum das so ist. Das Ergebnis offenbart ein Kernproblem der Staatengemeinschaft.

 

Theorie & Praxis

Interne soziale Medien: Kein Quantensprung
Holger Sievert, Alisa Sophie Alberternst und Marc Preisinger über Status quo und Entwicklungsperspektiven interner sozialer Medien in deutschen Unternehmen. 

 

Rubriken

Editorial: Die Clans regieren die Straße in erster Linie durch ihre kommunikative Überlegenheit. Mit der richtigen Kommunikationsstrategie lässt sich das schnell ändern.

5 Sätze, die ich nicht mehr hören kann: Kai Diekmann, Storymachine.

Adlerauge: Die hohen Zielvorgaben beim Klimaschutz bedeuten Belastungen für alle, die ihren Energiekonsum nicht massiv anpassen. Von der Politik ist hier mehr Ehrlichkeit gefragt. Der Bericht aus Berlin von Volker Heck.

Köpfe des Monats: Toni Melfi zieht es nach Brüssel, Edda Fels läutet das Ende einer Ära ein, Bild-Urgestein Rolf Kleine versucht sich mal wieder als Kommunikationsberater, und Andrea Fratini tauscht Medienbranche gegen Kinderhilfswerk.

Worte das Monats: Von Jennifer Bakir, Christiane Schulz, Alexander Kritikos und Hartmut Vennen.

Netzgedanken: Gegen Extremisten im Netz helfen nur Analyse, Selbstbeherrschung, Augenmaß und Beharrlichkeit, meint Gunnar Sohn. Ein Lob des langen Arguments.

Medienbranche: Namen & Nachrichten 

Im Chat: 10 Fragen von Martin Müller (Vodafone) an Kevin Reißig (Die Linke). 

Blohm Blauer Brief: Olaf Scholz hat sich rund um den abgeblasenen Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank nicht mit Ruhm bekleckert, meint Bernhard Blohm. Die Fusionsidee des Finanzministers war so stümperhaft wie seine Kommunikation.