Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

05.11.2020

im Heft

11/2020

prmagazin 11/2020

Das aktuelle Heft

 

Editorial

Virtuelle Events: Behelfsbrücke
Die komplette Verlagerung der Kommunikation in die virtuelle Welt ist ein Irrweg.

 

TITEL

Deutsche Post DHL: Emotion mit Konzept
Monika Schaller leitet seit Juni 2019 die Konzernkommunikation der Deutsche Post DHL Group in Bonn. Die gelernte Bankerin will den „Ton“ des Unternehmens verändern, der Konzern soll zugänglicher und emotionaler werden. Dazu hat sie die Abteilung umgebaut und das Digitale gestärkt. Beobachter finden, dass sie dem Unternehmen mit ihrer direkten Art guttut.

 

Die Analyse

Virtuelle Events: Genial digital?
Renommierte Fachmessen wie Dmexco und re:publica mussten sich in der Covid-19-Pandemie neu erfinden. Sie wurden erstmals zu reinen Online-Events. Welche Faktoren entscheiden über Erfolg und Misserfolg solcher Veranstaltungen, und welche Chancen bieten sie? Diesen Fragen ist pressrelations für das prmagazin nachgegangen.

 

Schlaglichter

Social-Media-Analyse Dax September/Oktober: Deutsche Post DHL ist Imagegewinner
Wie bewerten Social-Media-Nutzer das Verhalten der Dax 30 in Bezug auf die Corona-Krise? Das erhebt Vico Research & Consulting monatlich exklusiv für das prmagazin. Punkten können diesmal Deutsche Post DHL, Siemens sowie SAP und Deutsche Telekom.

WMP: Der Neustart
In einer Schlammschlacht hat sich der Aufsichtsrat der PR-Agentur WMP Eurocom in den vergangenen Wochen selbst zerlegt. Auch CEO Michael Inacker warf hin. Anfang 2021 startet der 56-Jährige mit einer eigenen Beratungsagentur. Nachfolger bei WMP wird nach prmagazin-Informationen Ulrich Porwollik.

Virtuelle Events: Selbstverständlich digital
Live-Events, egal für welche Zielgruppe, müssen während der Pandemie online stattfinden. Die Erfahrung wollen die Dax-Kommunikationschefs nicht missen – aber sie sehnen die Zeit herbei, in der persönliche Begegnungen wieder möglich sein werden. Wie ihre Bilanz konket ausfällt, haben sie dem prmagazin erzählt.

Netzgedanken: Sendungen mit der Computer-Maus
Schluss mit schlechten Messekonzepten aus den 1990ern und Spielzeug aus der Atari-Zeit, fordert Gunnar Sohn.

Deutsche Telekom: "Dass wir so tief einsteigen, hätten wir selbst nicht gedacht"
Die Deutsche Telekom ist seit einigen Monaten bei TikTok und Twitch unterwegs. In beiden Netzwerken zusammen hat der Konzern inzwischen mehr als 32.000 Follower. Die Verantwortlichen Stephanie Tönjes und Karim Cheranti über Jugendsprache, neue Zielgruppen und Nischen für Unternehmen.

Die GWPR-Kolumne: Da sein, wenn’s zählt
Beim digitalen Netzwerken zwischen Frauen ist in diesen Tagen viel Hilfsbereitschaft und Leichtigkeit zu spüren, findet Cornelia Kunze, 1. Vorstandsvorsitzende von GWPR Deutschland und seit Oktober zusätzlich Chair des internationalen GWPR-Board. Sie wünscht sich, dass diese Haltung die Corona-Krise überdauert.

Diversity: Lauter sprechen – und handeln!
Karriere, Diversity, Gleichberechtigung: „Ich frage mich, warum wir so wenige Männerstimmen hören in dieser Diskussion“, schrieb Babette Kemper im Oktober in der prmagazin-Kolumne der Global Women in PR Deutschland (GWPR). Eine Replik von Thomas Lüdeke, Managing Partner der PRCC Personalberatung.

Klimawandel: Schnell umdenken
Wie läuft der Diskurs zum Klimawandel in Social Media? Und wie kommunizieren die Branchen Energie, Mobilität, Ernährung und Mode zu dem Thema? Vico Research & Consulting hat Personas identifiziert und leitet daraus Handlungsempfehlungen für Unternehmen ab.

5 Sätze, die ich nicht mehr hören kann: Von Annika Schach, Hochschule Hannover

Streaming-Anbieter: Debatten statt Antworten
Im Pressestellentest stellt das prmagazin seit 2003 monatlich Unternehmen und Organisationen auf die Probe. Im jeweiligen Folgemonat werten wir die Antworten der Sprecher aus PR-Sicht aus. Im Oktober im Check: die Streaming-Anbieter in Deutschland. Die Besten verfolgen eine ungewohnte Strategie. Wir lieben sie!

Adlerauge: Gekaperter und gekaufter Journalismus
Der stern ließ sich für die Ausgabe vom 24. September 2020 von Klimaaktivisten „beraten“, die taz am 25. September für einen Tag „kapern“. Besser wäre es, Distanz zu halten. Der Bericht aus Berlin von Volker Heck.

Rechtskommunikationsgipfel 2020: Neuer Termin
Aufgrund der anhaltenden Herausforderungen durch die Corona-Krise haben Consilium und prmagazin entschieden, den Rechtskommunikationsgipfel 2020 auf den 2. März 2021 zu verlegen. Ort (ARAG-Zentrale in Düsseldorf) und Programm bleiben aller Voraussicht nach unverändert.

 

Hintergrund

Delivery Hero: "Solche Häme hatten wir nicht erwartet"
Delivery Hero ist seit August im Dax gelistet, als Nachrücker für die Skandalfirma Wirecard. Der Aufstieg in Deutschlands Firmen-Olymp hat dem jungen Berliner Unternehmen große Aufmerksamkeit verschafft. Kommunikationschefin Sigrid Dalberg-Krajewski berichtet von ihren Vorbereitungen – und wie sie damit umgeht, dass deutsche Medien die Berliner ausgesprochen kritisch begleiten.

Storytelling: Jacobis Guidelines
Neun Seiten, geschrieben vor rund 50 Jahren mit der Schreibmaschine, eine gefühlte Ewigkeit vor Twitter, Facebook, Instagram, TikTok und Podcasts. Ein Dokument aus der kommunikativen Steinzeit, in der es den Begriff Storytelling noch nicht gab – und trotz allem eine gültige Anleitung, wie man auch in Social Media gute Geschichten erzählt. Wolfgang Ainetter erinnert an den 2013 verstorbenen Claus Jacobi, für den Kommunikationschef des Bundesverkehrsministeriums einer der größten Journalisten der Geschichte.

Standpunkt: Korrupt oder nicht korrupt
Mit Rainer Hank blickt diesmal ein altgedienter Medienmann in die Zukunft der Kommunikation. Genauer: auf das Verhältnis von PR und Journalismus. Der langjährige Wirtschaftschef der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, heute Publizist und Kolumnist, meint: Der neue Plattformkapitalismus hat die alten Medien entmachtet und das kartellartige Freundschaftsbündnis zwischen PR und Journalisten empfindlich geschwächt – das ist jedoch kein Anlass für Wehmut.

 

Pressestellentest

Landesgesundheitsministerien: Stresstest
Die Covid-19-Pandemie bringt die lokalen Gesundheitsämter an ihre Grenzen. Deshalb stellt der Bund eine Milliardensumme für sie bereit. Im Pressestellentest wollten wir von den Landesgesundheitsministerien wissen, wofür das Geld vor Ort konkret verwendet werden soll. Die Leistungen der Sprecher*innen machen Hoffnung.

 

Experten

PR-Praxis: Antworten & Analysen
Tipps, Ideen, Beratung und Lösungswege von unserem Experten-Team. Die Fragen stellt diesmal der Nachwuchs der Agentur Harvard Engage! Communications.

 

Theorie & Praxis

Kapitalmarktkommunikation: Wer gibt den Ton an?
Sandra Binder-Tietz, Maximilian Van Poele und Christian P. Hoffmann von der Universität Leipzig über die Rolle von CEO und CFO.

 

Chat

Im Chat: Ingeborg Trampe (trampe communication) und Natascha Zeljko (FemaleOneZero)

 

Kolumne

Blohms Blauer Brief: Lug und Betrug
Erst Wirecard, dann das MDax-Unternehmen Grenke: Raffgierige Shortseller sorgen derzeit für viel Aufmerksamkeit. Die Kommunikation der beiden Finanzdienstleister zu den Attacken zu vergleichen, wäre aber abwegig, meint Bernhard Blohm.