Detailinformationen

Autor

Redaktion

im Heft

5/2011

prmagazin 5/2011

Das aktuelle Heft

Editorial: Mach dir ein Hobby draus
Liefert die Onlinegemeinde in Zukunft die Basis für die PR-Strategien? Kriegt die PR-Branche durch das Web entscheidenden Einfluss auf den Kurs der Unternehmen?

Pressespiegel: Freunde: Null
Die PR von Facebook ist schlechter als bei jedem Industrieunternehmen. Auch im Web scheut man den Dialog. Die Folge: Beißhemmungen gibt es bei deutschen Journalisten nicht.

Titel

Trumpf: Der Veredler
Claus Zemke soll das exzellente Image des schwäbischen Maschinenbauers kultivieren. Und erntet Lob von allen Seiten.

Unternehmen & Organisationen

Air Berlin: Two Men Show
Im PR-Cockpit sitzt weiter Peter Hauptvogel neben CEO Joachim Hunold.

Fake-Accounts: Achtung, Satire!
Falsche Profile in Social Media sind beliebt, um Unternehmen und Prominente auf die Schippe zu nehmen und zu kritisieren. Die Bahn, BP und zuletzt das Atomforum wurden Opfer von Fake-Accounts. Dagegen hilft oft nur ein dickes Fell.

Société Générale: „Seine Lügen machten mich wütend“
Ex-Kommunikationschef Hugues le Bret über die Krisen-PR im Fall Kerviel.

Pressestellentest: David schlägt Goliath
Welche Folgen haben die Reaktorunfälle in Japan für die Energiebranche? Punkten können die Ökostromer. Schwerer tun sich Stromriesen und Stadtwerke. EWE schaltet ganz den Strom ab.

Serie Botschaftssprecher (1): In friedlicher Mission
Die Arbeit in der Pressestelle einer diplomatischen Vertretung besteht in erster Linie aus Repräsentieren. Für den Inder Shatrughna Sinha gilt das ganz besonders.

Agenturen

Briefings: In aller Kürze
Briefings sind für Agenturen ein Reizthema. Die Dienstleister beklagen lückenhafte, unpräzise und wenig durchdachte Aufgabenbeschreibungen. Experten betonen indes: Eine gute Arbeitsanweisung ist auch eine Holschuld.

Agenturporträt Cometis: Zahlenmenschen
Die Wiesbadener haben sich auf Finanzkommunikation für Mittelständler spezialisiert. „Wir sagen den Kunden, wie sie über Geld reden sollen“, sagt Chef Michael Diegelmann.

Wissenschaft & Ausbildung

Theorie & Praxis: Trojanische Pferde?
Sonja B. Lorenz und Juliane Reinhardt über Wahrnehmung und Nutzung von Kundenzeitschriften im Spannungsfeld zwischen Auftragskommunikation und Journalismus.


Blohms blauer Brief:
Eine Kolumne von Bernhard Blohm


Zur Person:
Thorsten Strauß, Bertelsmann

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.