Detailinformationen

Autor

Redaktion

im Heft

7/2012

prmagazin 7/2012

Das aktuelle Heft

Editorial
Employer Branding: Realitätsfern

Pressespiegel

Krauss-Maffei Wegmann: Einfach überrollt
Das Aktivistenbündnis Zentrum für Politische Schönheit versetzt mit einer Kampagne die Rüstungsindustrie in Aufregung.

Titel

Symrise: Geschmacksverstärker
Bernhard Kott will den Hidden Champion aus Holzminden behutsam neu in Szene setzen.

Unternehmen & Organisationen

Roboter-Journalismus
Eine Software aus den USA erfasst riesige Datenmengen und verwandelt sie in überraschend gut lesbare Texte. Zu den größten Kunden von Narrative Science zählt das Wirtschaftsmagazin Forbes. Stellt die Technologie die Grundprinzipien von PR und Journalismus in Frage?

Stromnetzbetreiber: Wirbeln für die Wende
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Energiewende zur Chefsache erklärt. Möglichst schnell sollen neue Stromautobahnen entstehen - mit größtmöglicher Akzeptanz in der Bevölkerung. Die Betreiber stellt der Netzausbau vor große Herausforderungen - auch in der Kommunikation.

Attac: Von Unten
NGO, Aktionsbündnis oderTeil einer sozialen Bewegung? Attac will alles sein und versteht sich als „innovativer Organistationstyp", der in keine Schublade passt. Teil sechs unserer Serie über NGOs, die Unternehmen im Blick haben sollten.

Parteisprecher: Raus aus dem Tal
Für die FDP steht bei der Bundetagswahl 2013 viel auf dem Spiel. Denn nur langsam kämpfen sich die Liberalen aus dem Umfragetief. Unsere neue Porträtserie über die PR-Profis der Bundesparteien beginnt mit Wulf Oehme, Pressesprecher der freien Demokraten.

Pressestellentest: Gute Beweislage
Das Thema Work-Life-Balance hat für die großen Wirtschaftskanzleien an Bedeutung gewonnen. Bei Fragen zum Thema zeigt sich: Die Anwaltssprecher machen unterm Strich gute Arbeit. Testsieger ist CMS Hasche Sigle, auf dem letzten Platz landet Görg.

Agenturen

Social Media: Soziale Selbstdarsteller
PR-Agenturen entwerfen für ihre Kunden Online-Strategien und beraten sie rund ums Social Web. Doch sie selbst tun sich oft schwer mit Facebook, Twitter und Co. Ausnahmen finden sich unter kleinen Dienstleistern und Einzelberatern.

CB.e Clausecker Bingel: Die Ereigniskrämer
Die Berliner haben sich von einer kleinen Eventschmiede zu einem PR-Dickschiff mit 100 Mitarbeitern gemausert. Nach krisenbedingten Einschnitten und einem Sparprogramm soll die Agentur nun wieder wachsen.

Wissenschaft & Ausbildung

Theorie & Praxis: Make or buy?
Ralf Spiller und Sandra Wicher über Vor- und Nachteile von Out- beziehungsweise Insourcing von Kommunikationsdienstleistungen in mittelständischen Unternehmen.

RUBRIKEN

Blohms Blauer Brief: Das Schweigen der Wirtschaft

Zur Person: Nikolai Juchem, Demag Cranes

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.