Detailinformationen

verfasst am

26.01.2011

Schlagworte

Meldungen

prmagazin 1/2011

Das Januar-Heft

Editorial:
Es kachelt

Pressespiegel
WikiLeaks: Diskretion unmöglich

Titel

Rewe Gruppe: Grüne Offensive
Bei dem Kölner Handelskonzern will PR-Chef Martin Brüning das Thema Nachhaltigkeit in einen Wettbewerbsvorteil verwandeln.


Unternehmen & Organisationen

Internationale Organisationen: Kommunizieren für den Frieden 
Vereinte Nationen, EU oder OSZE bieten PR-Profis spannende Möglichkeiten. Auch die Arbeitgeber in der Heimat können von solchen Einsätzen profitieren.

Imageanalyse: Verbindung steht
Kuhn, Kammann & Kuhn, Hidden Images und das prmagazin checken die Online-Reputation der Telekommunikationsbranche.

Pressestellentest Universitätskliniken: Gute Erstversorgung
Bei den Fragen zum Thema Ärztemangel und Leiharbeit zeigt sich: Die Sprecher der deutschen Universitätskliniken beherrschen ihr Handwerk.

Migranten: Man spricht Deutsch
Die Wirtschaft beschwört schon länger den Nutzen von Diversity für Unternehmen. Wie ist es eigentlich in den Kommunikationsabteilungen und Agenturen um die Vielfalt bestellt?

Seitenwechsel: Heikler Rollentausch
Gehen Politiker in die Wirtschaft, müssen beide Seiten ihre Kommunikation ändern.


Agenturen

Lobbyagenturen: Geschäft für Spezialisten
Vor allem kleine "Lobbyshops" sind im Berliner Public-Affairs-Betrieb erfolgreich.

Agenturporträt Stern (Wiesbaden): Haus der Generationen
Die Wiesbadener sind seit rund drei Jahrzehnten am Markt. Bald will Gründer Ferdinand Stern kürzer treten. Seine Nachfolge hat der 62-Jährige frühzeitig vorbereitet.


Wissenschaft & Ausbildung

Theorie & Praxis: Identitätsorientiertes Kommunikationsmanagement
Markus Niederhäuser und Nicole Rosenberger von der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften stellen ein eigenes Modell vor.


Zur Person: Florian Lanz (Spitzenverband der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen)

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.