Detailinformationen

Autor

Daniel Neuen

Redakteur

verfasst am

06.05.2011

Schlagworte

Meldungen

GPRA

Güttler als Präsident bestätigt

Alexander Güttler bleibt Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA). Das Präsidium wurde auf der Mitgliederversammlung in Berlin ohne Gegenstimme gewählt. Zudem beschloss der Agenturverband seine Neuausrichtung und sprach von der „größten Reform seit Jahren".

Der Führung des Agenturverbands gehören neben Güttler (Komm.passion) auch weiterhin sein Stellvertreter Heiko Kretschmer (Johanssen + Kretschmer) und Uwe Kohrs (Impact) an. Neu im Quartett ist Ion Linardatos von der Hamburger Agentur Straub & Linardatos. Er ersetzt Axel Wallrabenstein (MSL Group), der die GPRA künftig im Deutschen Rat für Public Relations (DRPR) vertritt.

Ebenfalls einstimmig wurde laut Güttler das Strategiepapier verabschiedet. Der Verband will sich schärfer positionieren und seinen Qualitätsanspruch stärker vorantreiben. Alle drei Jahre müssen sich die Mitglieder künftig einer Qualitätsprüfung unterziehen. Gleichzeitig öffne man sich für ausgewählte Dienstleister aus Bereichen wie Social Media Relations und Kommunikationscontrolling.

Die GPRA spricht von ihrer größten Reform seit Jahren. Man reagiere auf neue Herausforderungen der Kommunikation mit einer strategischen Neuausrichtung. „Die Mitgliedsagenturen werden sich angesichts der Vertrauenskrise in der Gesellschaft noch stärker als Experten für Meinungsbildung im Dialog positionieren", hieß es. Mit Kritikern der Branche wolle man künftig aktiv kommunizieren. Zudem beschloss der Verband, seinen Sitz von Frankfurt am Main nach Berlin zu verlegen.

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.