Detailinformationen

Autor

Daniel Neuen

Redakteur

verfasst am

03.05.2011

im Heft

5/2011

Schlagworte

Meldungen

Metro

Mehr Macht für Inacker

Der Handelsriese Metro erweitert seine Konzernkommunikation um die Felder Nachhaltigkeit und strategisches Qualitätsmanagement. Damit bekommt Michael Inacker, Kommunikationschef und geschäftsführender Vorsitzender des Metro-Nachhaltigkeitsrats, weitere Bereiche von CEO Eckhard Cordes zugewiesen.

„Durch die Integration können wir Maßnahmen, Interessenvertretung, Verbandsarbeit und Kommunikation bei den zentralen Themen Nachhaltigkeit, Qualität sowie ökologische und soziale Standards besser aufeinander abstimmen“, sagte Inacker. „Das erhöht Glaubwürdigkeit, Transparenz und Wahrnehmbarkeit.“

Im Juli wechselt Britta Gallus als Head of Regulatory Affairs zu dem Düsseldorfer Dax-Konzern. Sie führte seit 2002 das Brüssel-Büro des Handelsverbands HDE und war Geschäftsführerin für Europapolitik. Gallus soll die Metro in den europäischen Gremien vertreten und wird an Jürgen Matern berichten, der den Bereich „Regulatory
Affairs and External Relations QSHE“ leitet.

Sie folgt auf Nina von Radowitz, die sich künftig als Head of Sustainability and Environment um Umwelt und Nachhaltigkeit kümmert. Christine Bossak verstärkt Inackers Team als Sprecherin für gesellschaftliche Verantwortung. Sie war zuletzt CSR-Referentin bei der Metro.


Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.