Detailinformationen

Autor

Peter Kirsch

Freier Autor

verfasst am

07.11.2017

im Heft

11/2017

Im YouTube-Kanal von Pete Ruppert dreht sich alles um Modellautos.

YouTuber Relations

"Mir quatscht niemand rein"

Wir fragen die einflussreichsten YouTuber Deutschlands: Wie ticken sie? Was erwarten sie im Umgang mit Unternehmen und Agenturen? Was läuft gut, und was geht gar nicht? In Folge eins berichtet Pete Rupert von seinen Erfahrungen. Grundlage für die Auswahl ist der YouTuber-Relevanzindex der Agentur Faktenkontor. 

prmagazin: Herr Ruppert, auf Ihrem YouTube-Kanal geht es in erster Linie um Spielzeug ...

Pete Ruppert: ... und zwar um klassisches Jungs-Spielzeug. Hauptsächlich von der Firma Bruder. Trucks, Baumaschinen, Traktoren. Ferngesteuerte Fahrzeuge, die alle in einem relativ einheitlichen Maßstab gehalten sind. Und mit denen stellen wir alles Mögliche an. Wir fahren sie. Wir bauen sie um und wir integrieren sie in unsere Bruder-Welt.

Wie kann man sich diese Welt vorstellen?

Ich habe mein ehemaliges Fotostudio komplett ausgeräumt und umgebaut. Dort ist eine aufwendig gestaltete Landschaft mit jeder Menge Fahrzeugen entstanden. Die meisten von Bruder, einige auch von anderen Herstellern. Dickie Toys zum Beispiel, Tamina, Magom HRC, Grumalu, aber auch Planmobil ist im Einsatz. Die meisten der  Fahrzeuge dort sind fernsteuerbar.

Bruder-Spielzeug nimmt viel Platz in Ihren Videos ein. Gibt es mit der Firma eine Zusammenarbeit?

Nein, die gibt es witzigerweise nicht. Als ich mit meinem Channel begonnen habe, habe ich mit verschiedenen Spielzeugen experimentiert. Die Bruder-Spielzeuge stießen nicht nur bei den Zuschauern auf das größte Interesse, sie sind auch aus technischer Sicht am spannendsten. Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, das weltweit relativ konkurrenzlos ist. Ich habe mit Bruder selbst aber nichts zu tun. Die Firma ist auch nie auf mich zugekommen, obwohl sie meine Videos garantiert kennt. Das mag auch daran liegen, dass sie einen eigenen, gut laufenden YouTube-Kanal hat. Das hat aber auch einen Vorteil: Mir quatscht niemand rein.

Gibt es andere Kooperationen?

Ja. Andere Firmen schicken mir Rezensionsexemplare. Besonders von Herstellern aus China und Singapur bekomme ich viele Anfragen. Die bemustern mich mit RC-Fahrzeugen, also ferngesteuerten Modellautos, und wünschen sich dafür eine Review.

Wie laufen da die Absprachen?

Ich bekomme schriftliche Anfragen. Wenn die Firma interessant ist, kann ich mir ein Produkt aussuchen. Oder es wird eins vorgeschlagen. Ich bekomme es per Post, teste es, mache ein Video und kann das Spielzeug behalten. Als Goodie. Geld ist da allerdings nicht im Spiel. (...)

Der Text ist ein Auszug aus unserer November-Ausgabe. Darin finden Sie auch eine Liste der laut Faktenkontor-Relevanzindex wichtigsten YouTuber im Bereich Freizeit / Tourismus / Gastronomie.

Ausgabe kaufen oder Abo/Probeabo abschließen


 

 

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.