Detailinformationen

Autor

Daniel Neuen

Redakteur

verfasst am

03.05.2011

im Heft

5/2011

Schlagworte

Meldungen

Oliver Santen

Siemens / Allianz / Audi

Topjournalisten wechseln die Seiten

Drei Journalisten bekannter Medien haben im April angekündigt, die Schreibtischseiten zu wechseln. Oliver Santen, Ressortleiter Politik und Wirtschaft bei der Bild-Zeitung, geht als globaler Medienchef zu Siemens.

Bei dem Münchner Technologieriesen ersetzt der 42-Jährige Constantin Birnstiel, der als Leiter Kommunikation und Investor Relations den geplanten Börsengang der Siemens-Lichtsparte Osram begleiten soll. Vor seinem Einstieg bei Bild im Jahr 2005 sammelte Santen bereits PR-Erfahrung als Sprecher der Allianz.

Beim Handelsblatt verabschiedet sich nach 24 Jahren Hermann-Josef Knipper, seit 2007 stellvertretender Chefredakteur. Im Herbst ersetzt er Lothar Landgraf als Kommunikationschef der Allianz Deutschland. „Meine Entscheidung hat nichts mit der publizistischen Weiterentwicklung des Handelsblatts durch Chefredakteur Gabor Steingart zu tun, die meine volle Unterstützung hat. Einziger Grund meines Wechsels ist die Lust, noch einmal etwas ganz anderes in verantwortlicher Position zu machen. Man wird ja nicht jünger …“, schrieb er der Handelsblatt-Redaktion in einer E-Mail.

Dem Unternehmen zufolge bleibt Landgraf in der Unternehmenskommunikation der Allianz Deutschland und behält seinen Arbeitsvertrag. Für eine Stellungnahme zu seiner Ablösung war Landgraf Mitte April wegen seines Urlaubs nicht zu erreichen.

Auch der Automobilkonzern Audi meldet einen Zugang. Armin Zimny steigt als Sprecher für Personal- und Sozialthemen bei den Ingolstädtern ein. In den vergangenen drei Jahren arbeitete er als stellvertretender Wirtschaftschef bei den Stuttgarter Nachrichten.


Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.