Das aktuelle Heft
Ausgabe 04/2019

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

DIE CHANGE-MANAGERIN

Silvana Herold hat die Axa-Kommunikation modernisiert – gegen alle Widerstände

Bundesminister in Social Media

Masse macht's nicht

Mit einem verunglückten Tweet löste Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Anfang des Jahres einen Shitstorm aus. Wir haben das zum Anlass genommen, die Social-Media-Performance der Bundesminister zu analysieren. Ergebnis: Hubertus Heil (Foto) ist der Engagement-King unter den Behördenchefs. weiter

Podcasts

Im Aufwind

Nach einem ersten Höhenflug in den Jahren 2006 und 2007 sind Podcasts beliebt wie nie. Wie das Audio- und Videolangformat zum Trend wurde und welche Themen besonders angesagt sind, hat pressrelations für das prmagazin untersucht. Ein Ergebnis: Nutzer interessieren sich besonders für Politik und Wirtschaft. weiter

Behörden im Netz

Soziale Nachzügler

Es hat lange gedauert, aber nun tut sich was in Deutschlands Ämtern und Ministerien: Nach anfänglicher Skepsis trauen sich immer mehr Behörden an die Kommunikation über soziale Medien heran. Das ist vor allem dem Erfolg einiger Vorreiter zu verdanken – speziell dem Engagement des Bundespresseamts. weiter

Rechtskommunikationsgipfel

Save the Date: #RKG19

Der Termin für den dritten "Rechtskommunikationsgipfel" von Consilium und prmagazin steht: Die Branche trifft sich diesmal am 12. November 2019 in München. Los geht's mit einem Get-together am Vorabend. weiter

RWE

"Wir haben ein Wachstumsthema"

"Hambi" ist zum Symbol für die „böse RWE“ geworden. Die Mitarbeiter des Energieversorgers lecken noch ihre Wunden – und blicken zugleich nach vorn. Kommunikationschefin Stephanie Schunck über Brandanschläge und Telefonterror, den geplanten Befreiungsschlag und die Zukunft der innogy-Kommunikation. weiter

Standpunkt

Jeder braucht ein "Social Me"

Der Aufbau einer eigenen Marke ist heute wichtiger denn je. Das heißt nicht, dass sich jeder eine Marketingstrategie zulegen muss, meint Tijen Onaran. Die Inhaberin der Kommunikationsberatung startup affairs und Gründerin der Frauenvereinigung Global Digital Women erklärt, wieso es genügt, sich ein paar wenige Fragen zu beantworten. weiter