Das aktuelle Heft
Ausgabe 05/2020

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

SPARKASSE RELOADED

Vier Co-Führungskräfte, neue Struktur: Der DSGV hat seine Kommunikation komplett umgebaut. In der Corona-Krise hat sich das bereits bewährt.

GWPR-Kolumne

Ein gutes Gefühl

Wer sich geschätzt fühlt, ist motiviert und leistungsfähig. Das Gegenteil führt im schlimmsten Fall zum Burnout. Das gilt ganz besonders, aber nicht nur in der Krise. Ein Plädoyer für mehr Wertschätzung von Betty Kieß, Mitglied von Global Women in PR Deutschland und Head of Strategic Communications bei E.ON. weiter

Universitätsklinikum Freiburg

"Die Aufregung legt sich nicht"

Seit Wochen bereiten sich die Ärzte der Uniklinik Freiburg auf den Höhepunkt der Corona-Pandemie vor. Seit Wochen bringt das Virus Benjamin Waschow und seine Kollegen an die Belastungsgrenze. Das prmagazin hat mit dem Kommunikationschef per Video-Chat gesprochen. Über eine Abteilung im Ausnahmezustand. weiter

Standpunkt

Wenn die Welt Kopf steht

In der Krise müssen Manager 100 Prozent ihrer Zeit in Leadership investieren. Dann sind heterogene Teamaufstellungen ein Erfolgsfaktor, geben Stabilität und Sicherheit. Und „Social Me(s)“ sorgen mehr denn je für Orientierung. Das gilt nicht nur in Corona-Zeiten. Der Standpunkt von Antje Neubauer. weiter

Wissenschaftsjournalismus

"Sauerstoff einer guten Recherche"

Die Luft für Wissenschaftsjournalisten scheint dünner zu werden. Diesen Eindruck jedenfalls weckt ein Kommentar, den Nike Heinen am 5. April in der Welt am Sonntag veröffentlichte. Verweigern sich Forschungseinrichtungen den Medien? Das prmagazin hat in Redaktionen und bei der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) nachgehört. weiter

Corona-Krise

Im Mahlstrom der Gerüchte

Verbreiter von Falschinformationen und Verschwörungstheorien haben in der Corona-Krise leichtes Spiel. pressrelations hat für das prmagazin analysiert, welche Rolle Fake News zu Covid-19 in sozialen Netzwerken spielen, wieso der Begriff Desinformation viel besser passt – und warum die Infodemie das Vertrauen in den Journalismus senkt. weiter

Heinsberg Protokoll

Ene jroße schwarze Raum

Braucht ein Virologe in Zeiten der Corona-Pandemie Ghostwriter wie die von StoryMachine? Die Antwort hat die Öffentlichkeit unmissverständlich gegeben. Was alle medizinischen und forschenden Institute dringend brauchen, sind professionelle Kommunikationsteams, kommentiert prmagazin-Chefredakteur Thomas Rommerskirchen. weiter