Medienschau

So zahlen sich die Kampagnen der Wursthersteller für Veggie-Ware aus. (Handelsblatt)

Worauf es beim Aufbau des Redaktionsteams für ein Corporate Blog ankommt. (Zielbar)

Sieben Signale, die man bei der Analyse von Content Marketing nicht ignorieren sollte. (Jeff Bullas)

Editorial

Polizei München: Vorleser im Farb-TV

Wow, der Typ ist aber gut! Das war die spontane Meinung in unserer Redaktion, als wir das Interview unserer Kollegin Christina Ullrich mit dem Sprecher der Münchner Polizei, Marcus da Gloria Martins, im Blatt hatten. In dem Interview ging es allerdings nicht um den aktuellen Vorfall im Münchner Olympia-Einkaufszentrum mit neun Toten, sondern um die Unterschiede zwischen der Kommunikation der Kölner Polizei nach der Silvesternacht und der der Münchner angesichts der Flüchtlingswelle und der Terrordrohung um Silvester. weiter

Pressestellentest

Blick in die Glaskugel

Die Briten haben entschieden: Sie wollen mehrheitlich den Austritt aus der Europäischen Union. Kommt der Brexit tatsächlich, hätte das massive Folgen für die deutsche Wirtschaft. Im Pressestellentest wollten wir von betroffenen Verbänden wissen, wie gut ihre Mitglieder für eine Neuverhandlung der Handelsbeziehungen gerüstet sind. Einige Reaktionen überraschen. weiter

Investor Relations

„Investoren sind aggressiver geworden“

Die Initiative „Developing Shareholder Communication“ hat acht Leitsätze zum Dialog zwischen Investoren und Aufsichtsräten veröffentlicht. Wozu das gut ist, erklärt Kay Bommer, Geschäftsführer des Deutschen Investor Relations Verbands (DIRK). weiter

Klare Kante

Wie ein Putsch getwittert wird

Der Putsch in der Türkei zeigt einmal mehr: Die sozialen Medien, allen voran Twitter, sind zu einem wichtigen Nachrichtenmedium gereift. Die neue Kunst wird sein, die Mikroreports von ganz unten zu filtern und einzuordnen. weiter

Theorie und Praxis

Candystorms

Ralf Spiller und Neslihan Agirkaya von der Hochschule Macromedia analysieren die Dynamik von Zustimmungswellen in sozialen Medien. weiter

Siemens

Selbsttäuschung ist in

Die PR-Profession geht oft zu unkritisch mit Studien um. Mehr Transparenz tut not. Ein Gastkommentar von Professor Ansgar Zerfaß von der Universität Leipzig. weiter

Bundeskartellamt

„Wir setzen uns keine Agenda“

Das Bundeskartellamt genieße einen Vertrauensvorschuss, sagt Kay Weidner, Leiter Presse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Warum sich die Behörde dieses Vertrauen hart erarbeiten muss, wieso er auf Twitter und nicht auf Facebook will und wie ihm im Fall Edeka/Tengelmann die PR der Unternehmen in die Quere kam. weiter

Treffer 1 bis 7 von 728