Umfrage

Weg mit dem Anzeigenäquivalenzwert?

Führende deutsche PR-Agenturen lehnen mehrheitlich den Anzeigenäquivalenzwert (AVE) ab. Das ergab eine prmagazin-Umfrage unter 16 Dienstleistern. Anlass war die Ankündigung von Ogilvy PR, den Prinzipien von Barcelona zu folgen und insbesondere den AVE als Basis für die Erfolgsmessung künftig nicht mehr einzusetzen.  weiter

Kolumne: Der Netzwelterklärer

Google+ wird das Schwiegermutternetzwerk

Es ist ein faszinierendes Phänomen: Sofort gab es Google+-Experten. Vielleicht liegt es daran, dass die entschieden haben, dass ihnen das mit Twitter nicht noch einmal passieren darf. Also dass sie nicht merken, wenn da etwas entsteht, das Kommunikation, mindestens im Internetz, wirklich verändert. Und nicht mehr weggeht. weiter

Handelsverband

Späte Offensive

Am 1. September startet der Handelsverband Deutschland (HDE) seine Dachmarkenkampagne „Alles fürs Leben“. Chefsprecher Kai Falk will mit Vorurteilen aufräumen, denn zuletzt hatten Medien und Politik den Handel fast nur noch als Problembranche wahrgenommen. Der gemeinsame Auftritt muss sich mit einem vergleichsweise mageren Etat begnügen. Und aus Sicht von Experten hat er viel zu lange auf sich warten lassen. weiter

Blohms blauer Brief

Die große Linie

In welche öffentliche Institution kann man heute eigentlich noch Vertrauen haben? Erst entfachten die Banken eine globale Finanz- und Wirtschaftskrise. Jetzt stürzen uns marode Staaten der Eurozone und die USA in eine neue Krise, weil sie ihren Haushalt nicht in den Griff bekommen oder ihre Schulden nicht bedienen können. Professionelle Kommunikation muss die Bürger mitnehmen. weiter

Arag

„Keine Gegenposition“

Mitten in der Ergo-Krise startete Arag am 11. Juli eine Kampagne. Kommunikationschef Klaus Heiermann über Unterschiede zur Offensive des Wettbewerbers Ergo, Imageschäden für die Branche und das Social Web. weiter

Pressestellentest: Solarunternehmen

Heiter bis wolkig

Im Pressestellentest geben die Solarfirmen ein uneinheitliches Bild ab. Conergy siegt mit sehr guter Leistung, Marktführer Solarworld und andere melden sich gar nicht mehr zurück. Gefragt waren Zahlen zum Thema Solarparks auf Freiflächen und Einschätzungen zur politischen Energiewende nach Fukushima. weiter

Editorial 8/2011

Omerta

Thomas Rommerskirchen macht sich Gedanken um die Zukunft des Netzwerks Recherche nach dem Skandal um dessen Finanzierung: Das Ende eines Vermarktungskonzepts? Schafft der Verschiebebahnhof für die Deutungshoheit einen Neuanfang? weiter

Treffer 869 bis 875 von 964