Medienschau

Haben Sie Keine Angst vor starken Markenbotschaftern in Ihrem Unternehmen. (Pr-Blogger)

Wie Ihre Botschaften Journalisten via Twitter erreichen. (Market Wired)

7 Tipps, wie PR-Profis das Thema Influencer Marketing dominieren können. (Forbes)

Adlerauge

Standortfragen

Volker Hecks Kolumne über die Lobbystadt Berlin. (Zum E-Paper) weiter

adidas

Iron Man

Jan Runau von adidas ist einer der am längsten amtierenden PR-Chefs im Dax. Seine erste echte Krise erlebte der 49-Jährige aber erst 2014. Mehrere Gewinnwarnungen sorgten für heftigen Gegenwind von Medien und Investoren sowie harte Angriffe gegen den erfolgsverwöhnten CEO Herbert Hainer. Trotzdem blieb der Triathlet Runau sportlich fair und zog seinen Kommunikationsstil beharrlich durch. Was nichts daran ändert, dass Hainers Bonus aufgebraucht scheint. (Zum E-Paper) weiter

Correctiv

Verkeimte Recherche

Trotz dürftiger Ergebnisse sorgte das Investigativbüro Correctiv mit einer Story über antibiotika-resistente Keime für Aufsehen – auch dank Kooperation mit der ersten Riege der Leitmedien. PR-Profis müssen sich auf eine neue Recherchemacht einstellen. (Zum E-Paper) weiter

Burson-Marsteller

„Zurück in die Top Ten“

Mehrere Etatverluste, große Fußstapfen: Alexander Fink, der neue Deutschland-Chef von Burson-Marsteller, sieht den Generationswechsel trotzdem nicht als „Mission Impossible“. Der 47-Jährige will mehr lokales Geschäft gewinnen und peilt eine Übernahme an, um aus dem Schatten seines Vorgängers zu treten. (Zum E-Paper) weiter

Etats 2014/2015

Positiver Ausblick

Die deutsche Agenturszene ist für 2015 zuversichtlich. Eine Umfrage unter den größten hiesigen PR-Dienstleistern zeigt die Tendenz zu steigenden Budgets und eine Zunahme von Gesamtetats. Inhaltlich wächst die Nachfrage nach Digitalem, während die nach klassischer Pressearbeit sinkt. (Zum E-Paper) weiter

Verdachtsberichterstattung

Überholte Berichte sind zu ergänzen

Ein Kommentar zum jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs von PR- und Presserechtler Oliver Scherenberg von der Kanzlei Preu Bohlig & Partner. (Zum E-Paper) weiter

Daimler

„Nicht wie Hasenfüße verhalten“

Seit mehr als anderthalb Jahren streitet Daimler mit dem SWR wegen der Doku „Hungerlohn am Fließband“. Warum der Konzern notfalls bis zur letzten Instanz klagen will, erklärt PR-Chef Jörg Howe. (Zum E-Paper) weiter

Treffer 155 bis 161 von 657