Das aktuelle Heft
Ausgabe 04/2015

Texte dieser Ausgabe

Ausgabe als E-Paper

Heft abonnieren

Medienschau

IT-Konzerne umgarnen Journalisten. Wer zu kritisch berichtet, wird sanktioniert. (NDR)

Auf der Wunschliste von Kunden steht klassische Medienarbeit noch immer ganz oben. (culpwrit)

Fünf unveränderliche Gesetze des Krisenmanagements. (landis communications)

Stephan Holzinger

„Wir sind auf Durchstechereien vorbereitet“

Der Fall des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt, der in Verdacht steht, Nazi-Raubkunst zu besitzen, sorgt für Aufsehen. Gurlitts Betreuer hat mehrere Anwälte und den Medienberater Stephan Holzinger beauftragt. Der Experte für Litigation-PR über sein bislang ungewöhnlichstes Mandat.  weiter

ADAC II

„Nicht in die Bobby-Car-Falle tappen wie bei Wulff“

Uwe Ritzer hat mit seinem Kollegen Bastian Obermayer in der Süddeutschen Zeitung den ADAC-Skandal ins Rollen gebracht. Der Journalist über die Jagdlust der Medien, die Krisen-PR des Automobilclubs, das Regime Ramstetter und den neuen Stil der ADAC-Kommunikation.  weiter

Editorial 03/2014

Trau, schau, wem!

Mit Kommunikation die Erfahrungslücke ausfüllen? Worauf basiert Vertrauen? Kann man vertrauensbildende Geschichten organisieren? weiter

Theorie & Praxis

Touchpoints für die Unternehmenskommunikation

Was die Menschen über Wirtschaft wissen wollen. Claudia Mast, Klaus Spachmann und Katherina Georg von der Universität Hohenheim stellen die Ergebnisse einer Studie vor. weiter

markenzeichen

Erzählen & Verkaufen

Die Frankfurter fühlen sich nicht nur in der PR, sondern auch in der Werbung zu Hause. Doch egal für welchen Bereich – Geschichten zu erzählen ist ihr Schwerpunkt.  weiter

Reemtsma

„Ein ganz normales Produkt“

Riesige Warnhinweise und Schockbilder auf Zigarettenpackungen, Verbot von Zusatzstoffen wie Menthol: Nach zähem Ringen hat die EU-Kommission im Dezember eine neue Tabakproduktrichtlinie verabschiedet. Daniele Nati, Leiter Unternehmenskommunikation der Reemtsma Cigarettenfabriken in Hamburg, ist enttäuscht, bleibt aber angriffslustig: Der Kampf gegen die Regulierer sei noch lange nicht verloren, erklärt er – und schließt selbst eine Klage nicht aus.  weiter

EU-Kommission

Streitlustig

Die Berliner Vertretung der EU-Kommission meldet sich neuerdings häufiger zu Wort. Weil die Kommission nicht mehr der Prügelknabe für nationale Politiker sein will. Weil sie regionale Medien als Zielgruppe entdeckt hat. Und weil die deutsche Hauptstadt für ­europäische Debatten wichtiger wird. Treiber der Offensive ist Ex-FTD-Journalist Reinhard Hönighaus. Unterstützt wird er von Kommunikatorin Sabine Scheidemann und Diplomatin Marie-Therese Duffy-Häusler.  weiter

Treffer 155 bis 161 von 532
Viavision