Das aktuelle Heft
Ausgabe 06/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

ALBA Group

Die Pflichtgestalt

Henning Krumrey hat 27 Jahre lang als politischer Journalist gearbeitet, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche. Dann wechselte er als Kommunikationschef zur damals angeschlagenen Berliner ALBA Group. weiter

Standpunkt

Neue Allianzen

Auch wenn Unternehmen selbst zu Medienhäusern werden: Es genügt nicht, immer mehr Nachrichten immer verkürzter auf immer mehr Kanälen im Social World Wide Net zu posten. Wir müssen die Kommunikation in und aus den Unternehmen überdenken. Die Stichwörter: Mitarbeiter einbinden und Arbeitsweisen verändern. weiter

Pressestellentest

Nur zwei Ausreißer

Die evangelischen Landeskirchen glänzen im Pressestellentest unter erschwerten Bedingungen. Eine Woche vor dem 500-jährigen Reformationsjubiläum wollten wir von ihnen wissen, wie sie zur Dauerdebatte um Religionsunterricht für Muslime stehen. Den Sieg holt Johannes Neukirch, Sprecher der Landeskirche Hannovers. weiter

Agentur-Matching

Die Macht der Algorithmen

Viele Unternehmen stellen angesichts der Digitalisierung derzeit ihre Agenturbeziehungen infrage. Agenturmatching.de will wechselwillige Kommunikationschefs mit Agenturprofis verkuppeln – per Algorithmus. Zweieinhalb Jahre nach dem Start der Online-Plattform wollen wir wissen: Funktioniert das? weiter

Deutsche Umwelthilfe

Der Horror-Gegner

Die Deutsche Umwelthilfe ist die kleinste unter den bundesweiten Umwelt-NGOs und zugleich die lauteste. Geschäftsführer Jürgen Resch treibt mit strategischem Geschick und markigen Worten ganze Industriezweige vor sich her – aktuell vor allem die Autobauer. Kollateralschäden nimmt er in Kauf, sagen sogar Mitstreiter anderer NGOs. Ihnen stößt das sauer auf. weiter

Gastkommentar

Im Helene-Rausch

Deutschlands Sauberfrau Helene Fischer serviert homöopathische Promille-Skandälchen – und zeigt so, wie gute PR mit wenig Aufwand funktioniert, schreibt Klaus Weise, Geschäftsführer von Serviceplan Public Relations & Content. weiter

Kaspersky Lab

"Wo sind eure Beweise?"

Die US-Bundesbehörden beschaffen keine Sicherheitsprodukte des russischen Software-Herstellers mehr. Das WSJ berichtete von internen NSA-Dokumenten, denen zufolge Sicherheitslücken in Kaspersky-Software zur Spionage genutzt worden seien. DACH-Kommunikationschef Stefan Rojacher ist im Krisenmodus. weiter

Treffer 43 bis 49 von 846