Das aktuelle Heft
Ausgabe 09/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Social Media

„Dem Bedürfnis der Bürger gerecht werden“

Seit Ende 2017 lässt das Auswärtige Amt auch seine Spitzenbeamten twittern. Was bringt das? Ein erstes Zwischenfazit von Rainer Breul, stellvertretender Sprecher des Ministeriums und Leiter der Redaktion Internet und soziale Medien. weiter

Blockchain

Bereit für den Hype?

Der Hype um die Blockchain-Technologie erinnert an die Dotcom-Blase. Unternehmen aller Branchen fragen sich, ob die nächste digitale Revolution im Gang ist und wollen den Anschluss nicht verpassen. Die Zielgruppe von Krypto-Start-ups ist sehr speziell. Wie reagiert die Agenturszene auf den Buzz?  weiter

Porsche

Aufbruchstimmung

Josef Arweck lässt sich von der Debatte um den Abgasskandal nicht verrückt machen. Während Porsche im Dieselsumpf festgefahren scheint, blickt der Kommunikationschef des Automobilbauers in unserer Juli-Titelgeschichte nach vorn. weiter

Aufsichtsräte

Bedarfsfälle

Die Rolle der Aufsichtsräte wird immer kritischer hinterfragt. Speziell Paul Achleitner, dem Chefkontrolleur der Deutschen Bank, werfen die Medien Versagen vor. Sind die Aufseher in die Konzernkommunikation integriert oder werden sie ausgegrenzt? Eine Dax-Umfrage. weiter

Standpunkt

Marken leuchten

Marke wird oft als reines Instrument zur Absatzförderung missverstanden. Hören wir endlich auf, Marken- und damit Imagepflege mit Promotion zu verwechseln, fordert Constantin Birnstiel. Der Kommunikationschef von Merck plädiert für eine umfassende Strategie und einen langen Atem. weiter

Blogger Relations

"Ein deutlicher Lernprozess"

Ist der Umgang von Unternehmen mit Bloggern professioneller geworden? Das hat der Medienforscher Olaf Hoffjann in einer im Juni veröffentlichten Studie untersucht: "Deutschlands Blogger – Die unterschätzten Journalisten". weiter

Standpunkt

It's the rhythm, stupid!

Kommunikation wird immer schneller, flacher und polarisierender. Lassen sich Unternehmen drängen, diesen Takt stets mitzuspielen, setzen sie ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel. thyssenkrupp-Kommunikator Alexander Wilke plädiert für mehr Mut zum eigenen Tempo. weiter

Treffer 43 bis 49 von 890