Detailinformationen

Autor

Redaktion

im Heft

6/2012

Zur Person

Christian Giesen

Pressesprecher für Deutschland, Österreich und die Schweiz und Director Business & Relationship Management bei Fitch Ratings in Frankfurt am Main.

Christian Giesen (Fitch Ratings)

1   Wie erklären Sie Ihren Freunden, was Sie tun?

Ich bin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Fitch Ratings zuständig. Als große Ratingagentur erteilen wir Bonitätsnoten, zum Beispiel an Unternehmen und Staaten. Daran orientieren sich Investoren.

2   Was sollte ein PR-ler nie tun?

Medien mit „Liebesentzug“ drohen und gebuchte Anzeigenaufträge zurückziehen. Das sollte besonders dann nicht geschehen, wenn ein Medium negativ über den eigenen Arbeitgeber berichtet.

3   Für was/wen würden Sie nie arbeiten?

Für alle aktuellen politischen Parteien. Besonders die großen deutschen Volksparteien sind inhaltlich zu deckungsgleich geworden. Fast alle Volksparteien suchen Themen und Wahlvolk „in der Mitte“.

4   Ihr Berufswunsch in der Grundschule?

Meeresforscher, so wie der Franzose Jacques-Yves Cousteau. Er hat damals als Kapitän mit dem Forschungsschiff Calypso für die faszinierende TV-Serie „Geheimnisse des Meeres“ Filme gedreht.

5    Ein Buch, das ein PR-ler unbedingt gelesen haben muss?

Allen, die in der Finanzbranche tätig sind, empfehle ich: „Public Relations von Finanzorganisationen“. Das Praxisbuch für interne und externe Kommunikation ist für Einsteiger und Profis geeignet.

6   Ihre Lieblingspersönlichkeit in der Branche?

Emilio Galli-Zugaro, Leiter Konzernkommunikation der Allianz. Ein 100-prozentiger PR-Profi, der seine Aufgabe sehr ernst, sich selbst aber nicht zu wichtig nimmt. Das finde ich eine sehr gute Mischung.

7   Eine Meisterleistung der PR war …

... die Anfangs- beziehungsweise Frühphase des arabischen Frühlings. Er wurde ganz entscheidend über soziale Netzwerke mitgesteuert und erzielte weltweite Aufmerksamkeit.

8   Wer braucht zurzeit dringend einen guten PR-Berater – und warum?

Die deutsche Atomenergiebranche. Sie muss die Energiewende und ihren Argumentationswandel weg von der Kernenergie hin zu alternativen Energieformen glaubhaft darstellen.

9   Wer sollte diesen Fragebogen noch ausfüllen?

Jemand, der kurz vor dem beruflichen Ruhestand steht und auf ganz viel praktische PR-Erfahrung zurückblicken kann.

Nach oben

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.