Hintergrund

Standpunkt

From Voodoo to Value

Communications und Public Affairs werden mit Strategie und Planung verschmelzen, ist Joachim Koschnicke überzeugt, Partner bei Hering Schuppener und davor Leiter Strategische Planung der CDU Deutschlands. Die Corona-Krise bedeutet eine Chance, diesen Wandel zu beschleunigen. weiter

Pride Month

Bloß Pinkwashing?

Der Pride Month dient Unternehmen seit einigen Jahren als Anlass für LGBT+-Kampagnen. pressrelations hat für das prmagazin analysiert, wie die kunterbunten Offensiven in den sozialen Netzwerken ankommen. Ergebnis: Nicht jedes Unternehmen trifft den richtigen Ton. Gemischte Reaktionen erntete etwa die Deutsche Bahn. weiter

Standpunkt

Dialog statt Deckung

Viele Unternehmenssprecher suchen ihren Erfolg in Diplomatie und Defensive. Wirksam vertreten können sie die Interessen ihrer Arbeitgeber aber nur, wenn sie auch zu Diskurs und Debatten bereit sind, meint Christian Maertin, Leiter Corporate Communications bei Bayer. weiter

Dax-CEOs in der Corona-Krise

Treiber und Getriebene

Die Corona-Krise versetzt die Unternehmenswelt in den Ausnahmezustand. pressrelations hat für das prmagazin ein differenziertes Zitate-Ranking der Dax-30-Vorstandschefs erstellt. Ergebnis: Die CEOs, die in den Medien themenübergreifend am präsentesten sind, prägen die Debatte nicht unbedingt selbst. weiter

Nachhaltigkeit

Gutes Klima für Experten

Das Jahr 2020 wird im Zeichen des Klimaschutzes stehen – dachten viele. PR-Agenturen und Strategieberatungen stockten ihre Sustainability-Kompetenz auf. Doch dann brach die Corona-Pandemie aus. War’s das mit dem Klima-Trend? Wie verändert die Krise die Nachhaltigkeitskommunikation? weiter

Corona-Krise

Corona als Katalysator

Die Corona-Pandemie traf die Agenturen hart und plötzlich. Langfristig geplante Kundentermine, Pitches, Konferenzen – über Nacht war das alles obsolet. Nach der Mai- und Juni-Umfrage kommen diesmal wieder neue Agenturchefs zu Wort: Wie haben sie die Extremsituation erlebt? Wie reagierten die Kunden? Wie sieht die Rückkehr in den Büroalltag aus – und was ist das „neue Normal“?  weiter

Freshfields

Kein Ruhmesblatt

In der Diskussion um fragwürdige Cum-Ex-Steuer-Deals stehen renommierte Anwaltskanzleien wie Freshfields am Medienpranger. Das Beispiel zeigt grundsätzliche Schwächen der Branche in der Krisenkommunikation. Doch nicht nur Freshfields holt auf. Auch andere Großkanzleien überdenken ihr restriktives Verständnis von PR. weiter

Treffer 1 bis 7 von 552