Hintergrund

Interne soziale Medien

Kein Quantensprung

Ob Einzel-Tool, einfaches Social Intranet oder voll integriertes Enterprise Social Network (ESN) – interne Kommunikation über soziale Medien hat massiv an Bedeutung gewonnen. Holger Sievert, Alisa Sophie Alberternst und Marc Preisinger von der Hochschule Macromedia in Köln analysieren Status quo und Entwicklungsperspektiven in deutschen Unternehmen. weiter

The Big Five

Aus fünf mach vier?

Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft gelten als die „Big Five“ des Digitalen. Doch sie beherrschen den Markt nicht mehr uneingeschränkt. Die Newcomer holen auf. Welche Resonanz erzielen die „alten“ und die „neuen“ Digitalkonzerne? Das hat pressrelations für das prmagazin untersucht. weiter

Corporate Influencer

Influencer der Zukunft

In Zeiten der Content-Flut können Corporate Influencer die Sichtbarkeit und Reputation ihrer Arbeitgeber stärken. Klaus Eck erklärt, wie Unternehmen geeignete Mitarbeiter finden und schulen, wie man Freiheit und Führung austariert – und warum das die Rolle der Kommunikationsverantwortlichen verändert. weiter

Europawahl

Die Wirtschaft macht mobil

Die Europawahl steht in diesen Wochen ganz oben auf der Kommunikationsagenda der deutschen Wirtschaft. Zu den besonders Engagierten zählen thyssenkrupp, BASF und die Deutsche Bank sowie die Industrieverbände. Was sie auf die Beine stellen – und warum. weiter

Trenderkennung

Daten statt Bauchgefühl

Derzeit ist viel von "predictive communications" die Rede. Die verfügbare Technik ist beeindruckend – aber dem Experimentierstadium noch lange nicht entwachsen. Worum geht es bei dem Thema? Und wie sind namhafte Agenturen auf diesem Zukunftsfeld unterwegs? weiter

Standpunkt

Klarheit und Konsequenz

In prmagazin 11/2018 hat Susanne Marell zur Debatte über die #AgenturderZukunft aufgerufen. Christiane Schulz, Präsidentin der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA), nimmt den Faden auf. Ihr Thema: Wie können PR-Netzwerkagenturen in Zukunft im deutschen Markt erfolgreich sein? Vier Thesen. weiter

Online-Leseverhalten

Long? Do read!

In der Länge liegt die Würze – zumindest für Internet-User und Suchmaschinen. Dass die Texte in Online-Medien zwar umfangreicher, aber dadurch nicht unbedingt langatmig werden, zeigt eine Langzeitauswertung deutscher Online-Leitmedien von pressrelations für das prmagazin. weiter

Treffer 1 bis 7 von 503