Detailinformationen

Autor

Susanne Hencke, Stefan Hencke

COO und CEO Convensis

verfasst am

10.10.2019

im Heft

10/2019

Schlagworte

#AgenturderZukunft, Agentur der Zukunft, Susanne Hencke, Stefan Hencke, Convensis, Talentmanagement, Personalmanagement, Arbeitgebermarke, Employer Branding

Das aktuelle Heft
Ausgabe 10/2019

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

#AgenturderZukunft

Zeit des Wandels

Illustration: Happypictures/Fotolia.com


In Teil zwei unserer neuen Reihe zur #AgenturderZukunft geht es um Anforderungen an die Mitarbeiter in der Kommunikationsbranche heute und morgen. Eine Momentaufnahme von Susanne Hencke, COO, und Stefan Hencke, CEO der Stuttgarter GPRA-Agentur Convensis.


Susanne Henke: "Die Hauptaufgabe des Personalmanagements wird künftig die Steuerung der Individualisierung sein."


Die Welt ändert sich. Waren gestern noch Flexibilisierung, Globalisierung und Digitalisierung die bestimmenden Themen in der Wirtschaft, so werden es in den kommenden Jahren Change und Transformation sein.

Was kann die Kommunikation tun, um Unternehmen dabei zu unterstützen? Wie müssen Agenturen strukturiert sein, um Unternehmen effizient und erfolgreich bei deren Prozessen zu begleiten? Und vor allem: Wie müssen das Talentmanagement und die Arbeitgebermarke der Agentur aussehen, damit ein nachhaltiger Effekt auf Mitarbeiter und Kunden erzielt werden kann?

 

Matrixstruktur und Customized Services

Die Veränderungen der Gesellschaft durch Globalisierung, Flexibilisierung und Digitalisierung haben die Agenturwelt erfasst. Kunden und Agenturen agieren selbstverständlich verstärkt global. Auch von den Mitarbeitern wird internationale Erfahrung erwartet.

Besonders die Digitalisierung und die Entwicklung des Web 2.0 führten in der Öffentlichkeitsarbeit nicht nur zu einer neuen Komplexität der Aufgaben, sondern auch zu einer stärkeren Flexibilisierung der Arbeit. Seit Jahren steigen daher die Anforderungen an die fachlichen und methodischen Qualifikationen der Mitarbeiter stetig.


Stefan Henke: "Mitarbeiter fordern nicht nur fachliche Kompetenz, sondern vor allem auch Führungskompetenz ein."

Wir gehen konform mit Matthias Wesselmanns Standpunkt in prmagazin 07/2019, dass die Agentur der Zukunft sowohl eine All-in-one-Lösung für den Kunden bieten als auch spezialisiert auf Bedürfnisse des Kunden eingehen können muss. Genau diesen Weg verfolgt die Convensis Group mit ihrer Matrixorganisation. 

Das heißt: Für jeden Kunden werden heute individuelle Teams aus Spezialisten zusammengestellt, die über unterschiedliche fachliche und branchentypische Qualifikationen verfügen und so die umfassenden Anforderungen abbilden können (Customized Services). Das wiederum verlangt hohe Teamfähigkeit sowie organisatorische und Projektmanagementkompetenz. [...]

Dieser Text ist ein Auszug. In der Oktober-Ausgabe des prmagazins erklären Susanne Hencke und Stefan Hencke, wie Agenturen Mitarbeiter finden und binden, welchen Herausforderungen die Personalmanager bei den Dienstleistern gegenübersteht und warum die Anforderungen an moderne Führungskräfte proportional zur Komplexität und Flexibilität der Arbeit gestiegen sind.


Die prmagazin-Ausgabe 10/2019 – darin unter anderem:

Die Standhafte: Stefanie Hansen hat sich bei dem Mineralölkonzern BP Europa in zwanzig Jahren an die Spitze gearbeitet.

KI-Trenderkennung: Auch klassische Medienbeobachter nutzen verstärkt intelligente Crawler und Trendanalyse-Tools mit Künstlicher Intelligenz.

Ausgabe kaufen, Abo/Probeabo abschließen