Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

06.01.2020

im Heft

01/2020

Schlagworte

Black Friday, Konsumkritik, Nachhaltigkeit, pressrelations

Das aktuelle Heft
Ausgabe 01/2020

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Black Friday

Black for Good


Laut Civey-Umfrage ist der Black Friday fast jedem Bürger in Deutschland ein Begriff. Knapp ein Viertel der Befragten hat ihn in der aktuellen Saison genutzt, um Schnäppchen zu schlagen.


Der Black Friday läutet in den USA am Freitag nach Thanksgiving die Weihnachtseinkaufssaison ein. Seit 2013 zelebriert auch Deutschland das Schnäppchen-Event, vor allem online. Konsumkritiker und nachhaltige Marken versuchen, im Social Web auf den Zug aufzuspringen. Wie und mit welchem Erfolg? Das hat pressrelations für das prmagazin untersucht.


Die Zeiten, in denen man sich Sommer- und Winterschlussverkauf im Kalender anstreichen musste, sind schon lange vorbei.
Der Einzelhandel lässt sich ganzjährig Verkaufs- und Rabattaktionen einfallen, um die Kunden bei Laune zu halten. Insbesondere der Black Friday sorgte in den vergangenen Jahren für Wirbel. In den USA ist der „schwarze Freitag“ der umsatzstärkste Tag im Jahr und wird inzwischen sogar auf mehrere Tage ausgedehnt.

Für Deutschland zeigt eine Civey-Umfrage im Auftrag von pressrelations: Der Black Friday ist fast jedem Bürger ein Begriff. Und knapp ein Viertel der Befragten hat ihn in der aktuellen Saison genutzt, um Schnäppchen zu schlagen. Beim Einzelhandel klingeln die Kassen: 2018 freute sich die Branche über einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro. In diesem Jahr rechnete der Handelsverband Deutschland mit Umsätzen von 3,1 Milliarden Euro – Tendenz steigend.

Doch nicht alle reiben sich die Hände. Konsumkritische Stimmen, nachhaltige Marken und gemeinnützige Organisationen kritisieren on- und offline immer lauter die ungezügelte Konsumfreude und nutzen den Black Friday für eigene Marketing- Zwecke. Mit Erfindungen wie „Green Friday“, „White Monday“, „Giving Tuesday“ oder dem „Kauf-Nix- Tag“ stoßen sie vermehrt auf offene Ohren und Geldbeutel. [...]

Dieser Text ist ein Auszug. Lesen Sie in der Januar-Ausgabe des prmagazins, welche Black-Friday-Kritiker im Social Web besonders erfolgreich sind und warum sie ihr Potenzial längst nicht voll ausschöpfen.

Die prmagazin-Ausgabe 01/2020 – darin unter anderem:

Der Vordenker: Christof Ehrhart über das PR-Management der Zukunft, ungesunde Hypes – und was all das für seinen Arbeitgeber Bosch bedeutet.

Jahresumfrage: Das prnagazin hat fast 30 Agenturchefs gefragt: Wie lief das Jahr 2019? Welche Trends setzten sich durch? Was kommt 2020?

Ausgabe kaufen, Abo/Probeabo abschließen