Detailinformationen

Autor

prmagazin

Redaktion

verfasst am

08.09.2015

PR-Manager des Jahres 2014

Seismograph an Stephan Grühsem verliehen

Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter sowie Leiter Konzernkommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations von Volkswagen, wurde heute Abend im Verlag Rommerskirchen als „PR-Manager des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Die Laudatio auf den Preisträger hielt VW-Vorstandschef Martin Winterkorn. Mit der Auszeichnung würdigt das prmagazin seit 1992 jedes Jahr außergewöhnliche Leistungen eines deutschen Kommunikationsprofis.

VW-Kommunikationschef Stephan Grühsem (Mitte) erhält von prmagazin-Chefredakteur Thomas Rommerskirchen (rechts) den Seismographen. Die Laudatio auf den Preisträger hielt VW-Vorstandschef Martin Winterkorn.

Grühsem erhält den Preis für seine herausragende Arbeit bei der internen wie externen Positionierung des Unternehmens. Maßstäbe setzte im März 2014 das zweiwöchige Mega-Event „electrified!“ am Berliner Flughafen Tempelhof, das Grühsem zugleich als Rahmen für die Jahrespressekonferenz sowie Händlerveranstaltungen nutzte. Insgesamt 35.000 Menschen, darunter tausende Journalisten und Analysten aus aller Welt, besuchten die aufwendige Veranstaltungsreihe, welche die Faszination und Vielfalt der Elektromobilität hautnah erlebbar machte. Volkswagen setzte sich damit an die Spitze der E-Bewegung, um der Antriebsform zum Durchbruch in der Breite zu verhelfen.

Auch das Thema Digitalisierung treibt Grühsem mit Nachdruck voran. Als Antwort auf das rasante gesellschaftliche und technologische Innovationstempo hat er jüngst im Rahmen der Initiative „Future Tracks“ ein Ressort „Globale Digitalisierungsstrategie“ innerhalb der Konzernkommunikation ins Leben gerufen.

Erst kürzlich wurde Grühsem vom Rat für Formgebung als erster Kommunikationschef zum „Brand Manager of the Year“ ernannt und die Arbeit der Volkswagen-Konzernkommunikation von Media Tenor International mit dem renommierten „Dax 30 Reputation Award“ ausgezeichnet. Seit 2011 ist Grühsem Träger des „Deutschen Image Awards“, den die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und das F.A.Z.-Institut Prime Research International verleihen.

Grühsem kam 1999 zum Volkswagen-Konzern und war dort in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als Leiter Konzernkoordination Motorpublizistik. Im Jahr 2002 wurde er Leiter Kommunikation der Audi AG. 2007 folgte er dem damaligen Audi-Vorstandsvorsitzenden und heutigen Volkswagen-CEO Martin Winterkorn von Ingolstadt nach Wolfsburg. Im Mai 2007 wurde er zusätzlich stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats und Mitglied des Präsidiums der VfL-Wolfsburg-Fußball GmbH.

Vor seiner Industrielaufbahn war Grühsem Fachredakteur für Marketing-, Werbe- und PR-Themen sowie über zehn Jahre lang beim Handelsblatt und bei Capital verantwortlicher Redakteur für die Automobilwirtschaft.

Der Jury für den „PR-Manager des Jahres“ gehören neben der Chefredaktion des prmagazins, Katharina Skibowski und Thomas Rommerskirchen, die bisherigen Preisträger des Seismographen an: Horst Borghs, Anton Hunger, Eva-Maria Geiblinger, Dieter Schweer, Eberhard Posner, Klaus Walther, Andreas Fritzenkötter, Hartmut Schick, Christian Kullmann, Richard Gaul, Harry Roegner, Manfred Harnischfeger, Thomas Ellerbeck, Stefan Baron, Oliver Schumacher, Martin Brüning, Maximilian Schöberl und Christine Graeff.

 Zum nächsten Preisträger

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.