Detailinformationen

Autor

prmagazin

Redaktion

im Heft

03/2016

Pressestellentest: Automobilindustrie (Importeure)

Pannenserie

Ist der Dieselmotor am Ende? Die Medienberichte seit Bekanntwerden der Abgasmanipulationen bei Volkswagen erwecken bisweilen diesen Eindruck. Nach den deutschen Automobilbauern wollten wir im aktuellen Pressestellentest von den Importeuren wissen, wie sie das Thema einschätzen und wie sie zur Dieseltechnologie derzeit gegenüber Mitarbeitern, Händlern und Kunden kommunizieren. Für den Verband wurden die Fragen angepasst.

Das Pressestellenranking

Die Kriterien

Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller

Erstklassig: 192 Punkte (ungewichtet: 96)

Peugeot

Erstklassig: 186,5 Punkte (ungewichtet: 91)

Suzuki

Gut: 159,5 Punkte (ungewichtet: 77)

Nissan

Reformbedürftig: 83,5 Punkte (ungewichtet: 50)

Honda

Reformbedürftig: 73 Punkte (ungewichtet: 47)

Fiat

Katastrophal: 44,5 Punkte (ungewichtet: 25)

Renault

Katastrophal: 31,5 Punkte (ungewichtet: 21)

Toyota

Katastrophal: 25,5 Punkte (ungewichtet: 17)

Hyundai

Katastrophal: 22,5 Punkte (ungewichtet: 15)

Im Vergleich mit den deutschen Autobauern in der Februar-Ausgabe schneiden die Importeure deutlich schlechter ab. Am unteren Ende des Rankings enttäuschen Fiat, Renault, Toyota und Hyundai mit wahlweise schlechter Erreichbarkeit, unvollständigen, qualitativ unbefriedigenden oder ausbleibenden Antworten. Wie man es macht, zeigen vor allem der Verband VDIK und Peugeot. VDIK-Sprecher Thomas Böhm überzeugt in allen Testkategorien. Peugeot-Mann Ulrich Bethscheider-Kieser verdient sich in der wichtigsten Kategorie Qualität als Einziger die selten vergebene Höchstpunktzahl.


 Die Testfragen:

1) Wie kommunizieren Sie zum Thema Diesel derzeit gegenüber Ihren Mitarbeitern (VDIK: Ihren Mitgliedern)?

2) Wie kommunizieren Sie zu dem Thema gegenüber Händlern und Kunden (VDIK: Medien und Öffentlichkeit)?

3) Haben die Medien aus Ihrer Sicht über die Abgasmanipulationen objektiv informiert?

4) Glauben Sie, dass Ihre Kunden das Thema über- oder unterschätzen? Und welche langfristigen Herausforderungen sehen Sie für die Reputation Ihrer Branche?

 

Ein monatlich aktualisiertes, branchenübergreifendes Gesamtranking finden Sie unter: www.prmagazin.de/pressestellentest-gesamtranking

Den vollständigen Pressestellentest lesen Sie im März-Heft.

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Adding an entry to the guestbook

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.