Das aktuelle Heft
Ausgabe 10/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

08.10.2018

im Heft

10/2018

Schlagworte

Pressestellentest, Flughafen Köln/Bonn, Flughafen Düsseldorf, Flughafen Dortmund, Flughafenverband ADV, Fraport, Flughafen Hannover-Langenhagen, Flughafen Stuttgart, Flughafen München, Flughafen Hamburg, Flughafen Leipzig/Halle, Flughafen Nürnberg, Flughafen Berlin-Brandenburg, Flughafen Bremen

Pressestellentest

Krise? Welche Krise?


(Icons: Marc/Fotolia.com)


Die zwölf Flughäfen mit den meisten Flugausfällen der Sommersaison erklären im Pressestellentest ihre Probleme. Zumindest in der Kommunikation der Airport-Betreiber läuft alles fantastisch. Ein Kandidat überrascht besonders. 


Der deutsche Luftverkehr hat Chaos-Monate hinter sich. Hunderte Flüge fielen täglich aus. Tausende verspäteten sich. Ausgerechnet zur Ferienzeit. Die Nerven vieler Urlauber lagen blank. Doch was sind die Gründe für die Probleme? Im Pressestellentest haben wir die Flughäfen mit den meisten Ausfällen nach den Ursachen gefragt. Und wie sie das Chaos lösen wollen.


Der Testsieger: Alexander Weise, Leiter Unternehmenskommunikation des Flughafens Köln/Bonn.


Den Pressesprechern der Airports merkt man die vergangenen Monate nicht an. Im Gegenteil: Es scheint, als seien sie gestärkt daraus hervorgegangen. Und als hätten sie den Kriterienkatalog des Pressestellentests genau studiert. Fast alle Testkandidaten machen ziemlich viel richtig. Sie sind im Netz gut zu finden. Sie antworten schnell. Sie antworten ausführlich. Sie geben Auskunft direkt am Telefon. Und sie sprechen Klartext. 

Das Endergebnis fällt entsprechend erfreulich aus. Fünfmal vergeben wir das Prädikat „Erstklassig“, dreimal „Sehr Gut“. Und selbst das Schlusslicht, der Flughafen Bremen, beendet den Test – genau wie vier weitere Kandidaten – mit einem „Gut“. So einen Notenspiegel gibt es im Test selten. Für Bremen wären noch mehr Punkte drin gewesen, hätte man sich bei den Antworten nicht ausschließlich auf die Pressestelle des Flughafenverbands verlassen, die exzellente Arbeit liefert.

Den Sieg holt Alexander Weise für den Flughafen Köln/Bonn. Die größte Überraschung beschert Guido Miletic vom Flughafen Dortmund. Weil die zuständige Pressesprecherin nicht im Haus ist, kümmert sich der Abteilungsleiter Marketing & Sales um unsere Anfrage – und zwar aus dem Stegreif. Direkt am Telefon nimmt er sich viel Zeit für ein ausführliches und kenntnisreiches Hintergrundgespräch. So sieht das aus, wenn Teams zusammenarbeiten, statt es sich in ihren Silos bequem zu machen.



So schnitten die Pressestellen im Test ab:

  1 – Flughafen Köln/Bonn

  2 – Flughafen Düsseldorf

  3 - Flughafen Dortmund

  4 - Flughafenverband ADV

  5 - Fraport

  6 - Flughafen Hannover-Langenhagen

  7 - Flughafen Stuttgart

  8 - Flughafen München

  9 - Flughafen Hamburg

10 - Flughafen Leipzig/Halle

11 - Flughafen Nürnberg

12 - Flughafen Berlin-Brandenburg

13 - Flughafen Bremen

Hier geht es zu den Testkriterien.


Den vollständigen Pressestellentest mit allen Detailwertungen finden Sie im Oktober im prmagazin.

Die Oktober-Ausgabe 2018 ist da. Darin unter anderem:

The Perfect Match: Wie Ex-Reporterin Nicola Leske die diversen Interessen bei SAP managt, dem wohl globalsten Unternehmen Deutschlands.

Management-Tools: Wer will, dass Manager anderer Unternehmensfunktionen ihm zuhören, muss ihre Sprache sprechen.

Ausgabe kaufen, Abo/Probeabo abschließen