Das aktuelle Heft
Ausgabe 11/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

08.10.2018

im Heft

11/2018

Schlagworte

Pressestellentest, Reiseveranstalter, Deutscher Reiseverband, schauinsland-reisen, Thomas Cook Touristik, FTI Touristik, DER Touristik, alltours flugreisen, AIDA Cruises, TUI

Pressestellentest

Verpatzte Sternstunde

Foto: ekyaky/Fotolia.com


Wie stark haben die Reiseveranstalter unter dem Sommerchaos im Flugverkehr gelitten? Das wollten wir im Pressestellentest von den sieben größten Unternehmen und ihrem Verband wissen. Die Kandidaten stürzten reihenweise ab – mit einer Ausnahme. 

Mitten in der Feriensaison fielen im Sommer hunderte Flüge aus, ungezählte verspäteten sich. Nach den Airport-Betreibern in der Oktober-Ausgabe wollten wir in diesem Pressestellentest von den größten Reiseveranstaltern in Deutschland wissen, wie teuer sie die Chaosmonate kommen und welche Konsequenzen sie daraus ziehen. Das Fazit vorweg: Während die Flughäfen mit hervorragender Pressearbeit Schadensbegrenzung betreiben konnten, enttäuschen diesmal die meisten Testkandidaten.


Der Testsieger: Torsten Schäfer, Leiter Kommunikation des Deutschen Reiseverbands.

Tatsächlich gibt es nur einen Pressesprecher, der wirklich überzeugt: Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband. In einem langen Hintergrundgespräch erläutert er, dass das Flugchaos der vergangenen Monate eine „Sternstunde der Reiseveranstalter“ war, die in aufreibender Mehrarbeit die Kunden nicht im Stich gelassen, sondern sich um Ersatzflüge und Kostenerstattung gekümmert hätten. Ein Service, den sich viele Urlauber, die nicht über Reiseveranstalter gebucht haben, gewünscht hätten.

Doch anders als der Verband schafft es kein einziges Unternehmen, diese Sternstunde zu kommunizieren. Wir bekommen durchweg viel zu knappe, blutleere Antworten. Die Chance, sich zu profilieren und angesichts des Chaos eigene Stärken aufzuzeigen, verschenken die Reiseveranstalter einfach. Besonders irritiert der Totalausfall von TUI. Beeindruckende 37 (!) Ansprechpartner finden Journalisten auf der Homepage des Konzerns. Doch keiner von ihnen schafft es, sich unserer Anfrage anzunehmen. 


So schnitten die Pressestellen im Test ab:

  1 – Deutscher Reiseverband

  2 – schauinsland-reisen

  3 - Thomas Cook Touristik

  4 - FTI Touristik

  5 - DER Touristik

  6 - alltours flugreisen

  7 - AIDA Cruises

  8 - TUI

Hier geht es zu den Testkriterien.


Den vollständigen Pressestellentest mit allen Detailwertungen finden Sie im November im prmagazin.

Die prmagazin-Ausgabe November 2018 - darin unter anderem:

Mister Nice Guy: Wie der frühere Bild- und Siemens-Mann Oliver Santen den Bundesverband deutscher Banken schlagkräftiger machen will.

Jetzt verändert sich vieles: Gabriele Kaminski und Christian Löcker über den Arbeitsmarkt für Kommunikatoren in Europa, Asien und den USA.

Ausgabe kaufen, Abo/Probeabo abschließen