Detailinformationen

Autor

Redaktion

verfasst am

09.07.2018

im Heft

07/2018

Das aktuelle Heft
Ausgabe 07/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Pressestellentest

Der Aufschrei


18 deutsche Sozialverbände schalteten eine gemeinsame Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.


Viele Organisationen zeigen im Pressestellentest exzellente Leistungen. Nur der größte Sozialverband, der VdK, patzt. Den Sieg holt Franziska Fischer für den Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband.
 

Schon im Bundestagswahlkampf 2017 hatte die AfD die Provokation zum obersten Prinzip erklärt. In diesem Jahr geht es weiter. Im März stellten Abgeordnete der Partei im Deutschen Bundestag eine Anfrage an die Regierung, die eine Verbindung zwischen Behinderung, Inzest und Migration herstellt. Eine Grenzüberschreitung, befanden 18 deutsche Sozialverbände. Als Reaktion schalteten sie eine gemeinsame Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Botschaft: „Wachsam sein für Menschlichkeit“.


Die Testsiegerin: Franziska Fischer, Pressesprecherin Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband.


Im Pressestellentest wollten wir von den größten der mitunterzeichnenden Sozialverbände wissen: Wie sinnvoll sind solche Aktionen, welche Resonanz rief die Anzeige hervor, und wo sehen die Verbände auch künftig Möglichkeiten, radikalen Positionen gemeinsam entgegenzutreten? Die Antworten der Testkandidaten machen deutlich: Zivilgesellschaftliche Organisationen haben offenbar ein großes Bedürfnis, gegen die zunehmende Radikalisierung der Rechten aufzustehen. 

Das zeigt besonders die Reaktion von Heinz Hilgers vom Kinderschutzbund. Eine ganze Stunde nimmt er sich Zeit, um am Telefon seine Sicht der Dinge zu erklären. Damit sichert er sich den Testsieg. Nur knapp dahinter: Holger Wicht von der Deutschen AIDS-Hilfe. Auch er greift zum Hörer und erläutert in aller Ausführlichkeit die Hintergründe der gemeinsamen Aktion. Insgesamt vergeben wir einmal die Bestnote „Erstklassig“, viermal „Sehr gut“, einmal „Gut“ und dreimal „Akzeptabel“. Lediglich der Sozialverband VdK Deutschland fällt durch. Krankheitsbedingt sei die Anfrage nicht bearbeitet worden, heißt es zur Begründung.



So schnitten die Pressestellen im Test ab:

  1 – Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband

  2 – Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

  3 – Deutsche AIDS-Hilfe

  4 – Der Paritätische Gesamtverband

  5 – Lebenshilfe

  6 – Dachverband Gemeindepsychiatrie

  7 – Bundesverband evangelische Behindertenhilfe

  8 – Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband

  9 – Sozialverband Deutschland

 10 – Sozialverband VdK Deutschland

Hier geht es zu den Testkriterien.


Den vollständigen Pressestellentest mit allen Detailwertungen finden Sie in unserer Juli-Ausgabe.

Die Juli-Ausgabe 2018 ist da. Darin unter anderem:

Aufbruchstimmung: Während der Autobauer im Dieselsumpf festgefahren scheint, blickt PR-Chef Josef Arweck hoffnungsvoll nach vorn.

Aufsichtsräte: Werden die Kontrolleure in die Konzernkommunikation integriert oder ausgegrenzt? Eine Dax-Umfrage.

Ausgabe kaufen, Abo/Probeabo abschließen