Hill+Knowlton

Rüdiger Maeßen

1) Auftragsinhalte:
a) Die unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen sind inzwischen stark ineinander verwoben, fokussieren aber klarer auf den messbaren Mehrwert, der durch Kommunikation erzielt werden soll. 2019 steht die kreative Strategiearbeit noch stärker im Vordergrund für unsere Kunden und damit die Erarbeitung von kreativen und innovativen Kommunikationslösungen.

b) Es zeigt sich ein gemischtes Bild, entsprechend unsere Aufstellung: Klassische Pressearbeit, Stakeholder Management oder die Kommunikation in Sondersituationen werden bei der Suche nach ausgewiesenen Branchenspezialisten aus allen Kundensegmenten bei uns angefragt. Ebenso aber auch die integrierten, kreativen Kommunikationsstrategien und -kampagnen. Was sie eint, ist die Nachfrage nach unserer strategischen Kompetenz und kreativen Umsetzungsexzellenz.
Content Marketing, von der strategischen und der operativen Seite, wie auch Influencer Marketing sind integraler Bestandteil unserer Leistungen. Hier hat eine Verstetigung innerhalb des Kommunikationsmixes stattgefunden, die Nachfrage ist weiterhin hoch, aber mit einem stärkeren Fokus auf Struktur- sowie Prozessverbesserungen und deutlichen Effizienzsteigerungen in internationalen Konstrukten.

c) Der Anteil des Digitalgeschäfts steigt stetig. Das messen wir weniger am Umsatz, sondern eher am Bedarf an notwendigen Spezialisten. Das Leistungsspektrum bleibt gemischt: Social Media Management, digitales Campaigning, Paid Media, Influencer Relations, Strategieentwicklung im Kontext von Transformationsprojekten – hier machen wir für uns keine besonderen Schwerpunkte aus. Es gibt nahezu kein Projekt mehr, bei dem digitale Kommunikation keine Rolle spielt.
VR/AR spielten im Jahr 2019 immer noch eine untergeordnete Rolle, KI bewegt sich langsam für unsere Kunden aus der Experimentierphase hinaus.

d) In einer Zeit, in der jeder Bereich unseres Lebens von Beschleunigung geprägt ist, reicht es nicht mehr aus, nur über die Leistungen und Vorteile eines Produkts, einer Dienstleistung oder einer Marke zu sprechen. Unser 3P-Communications-Modell „Performance + Purpose = Preference“ verbindet die Leistungen und Vorteile eines Unternehmens oder einer Marke mit ihrem gesellschaftlichen Mehrwert, um bei den Zielgruppen des Unternehmens relevant zu bleiben.
Kunden fragen genau nach diesem Ansatz, der den Mehrwert in den Mittelpunkt jeglicher Kommunikation stellt, um den Dialog mit den Zielgruppen authentisch, glaubwürdig und nachhaltig zu führen. Ein Erfolgsmodell für uns, dass wir neben unseren Kunden auch auf uns selbst anwenden.

e) Unser eigener Anspruch ist die Schaffung eines messbaren Mehrwerts durch Kommunikation für unsere Kunden. Der Wunsch unserer Kunden nach dieser Messbarkeit ist unverändert hoch.

2) Auftragsumfang:
Der Gesamtumfang der Aufträge ist leicht gestiegen, wird gleichzeitig spezialisierter und damit kleinteiliger. Der Anteil des Projektgeschäfts steigt weiterhin im Verhältnis zum Retainer-Geschäft.

3) Budgethöhe:
Bei sehr operativen Etats herrscht ein hoher Wettbewerbsdruck, den sich die Kunden und deren Einkäufer zu Nutze machen. Im Beratungsgeschäft, bei der Strategieentwicklung, dem Stakeholder Management oder bei Kommunikationsaufgaben in Sondersituation sind die Budgets weiterhin fair und gut dotiert. 

4) Neukundengewinnung:
Die Neukundengewinnung war 2019 im ersten Halbjahr anspruchsvoller als in den Jahren zuvor, und die kundenseitigen Einkaufsprozesse machen es nicht unbedingt einfacher. Wir haben unter anderem unseren Selektionsprozess angepasst und bewerten nationale wie internationale Anfragen auf Passgenauigkeit. Aber insbesondere durch den Ausbau unseres Studios für Kreativ- und Digitalleistungen haben wir unser Profil am Markt ergänzt. Die Resonanz darauf ist sehr positiv und führt zu spezifischen Anfragen in diesen Disziplinen. 

5) Ausblick:
Wir erwarten eine positive Entwicklung für 2020. Unseren Transformationsprozess setzen wir konsequent inhaltlich und personell weiter fort, analog den sich verändernden Kundenanforderungen. Mit unserer strategischen Kompetenz sowie kreativen und digitalen Ideen werden wir auch im nächsten Jahr passgenaue Kommunikationslösungen für die individuellen Anforderungen unserer Kunden entwickeln. Und dank unserer Aufstellung nach Branchen, können wir tiefgreifende Industrieexpertise mit einem umfangreichen Portfolio von Kommunikationsdienstleistungen verbinden, von der strategischen Beratung in erfolgskritischen Situationen bis zur Implementierung integrierter Kampagnen.

Wir sehen aber auch eine gesamtwirtschaftliche Unsicherheit: politische Veränderungen in Deutschland und Europa, Handelskonflikte, Brexit, Trump. Die Beschleunigung und kontinuierliche Veränderung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft machen jede Prognose morgen zunichte.  

6) Weitere bemerkenswerte Trends/Entwicklungen/Herausforderungen:
Eine konsequente Transformation, analog zu den sich verändernden Anforderungen unserer Kunden, um Strategiekompetenz, Kreativität und Innovation in den Mittelpunkt der Kommunikationsarbeit zu setzten, bedingen Investitionen in Personal, Tools und Strukturen. Wer hier nicht aktiv die Veränderung treibt, wird an Attraktivität für Kunden und Talente verlieren. Hier mögen die inhabergeführten Agenturen vielleicht einen Vorteil haben, wir sind aber auf einem sehr guten Weg.

Dabei bleibt eine zentrale Herausforderung das Finden und Binden der richtigen Talente. Nur wer ein attraktives Umfeld mit Wachstumsmöglichkeiten, spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben bietet, wird sich hier durchsetzen können.