Das aktuelle Heft
Ausgabe 01/2015

Texte dieser Ausgabe

Ausgabe als E-Paper

Heft abonnieren

facebooktwitterdel.icio.usMister Wongdigg.comaddthis.com

Medienschau

Microsoft begräbt stillschweigend umstrittene Anti-Google-Kampagne. (FAZ)

Die zehn besten YouTube-Werbevideos 2014. (Google)

Die Halbwertzeit eines Tweets liegt bei 24 Minuten, bei einem Facebook-Posting sind es 90 Minuten. (ethority)

Interviews

Burson-Marsteller

„Zurück in die Top Ten“

Mehrere Etatverluste, große Fußstapfen: Alexander Fink, der neue Deutschland-Chef von Burson-Marsteller, sieht den Generationswechsel trotzdem nicht als „Mission Impossible“. Der 47-Jährige will mehr lokales Geschäft gewinnen und peilt eine Übernahme an, um aus dem Schatten seines Vorgängers zu treten. (Zum E-Paper) weiter

Daimler

„Nicht wie Hasenfüße verhalten“

Seit mehr als anderthalb Jahren streitet Daimler mit dem SWR wegen der Doku „Hungerlohn am Fließband“. Warum der Konzern notfalls bis zur letzten Instanz klagen will, erklärt PR-Chef Jörg Howe. (Zum E-Paper) weiter

Stuttgart 21

„Ich konnte nicht einfach gehen“

Mit Kommunikation hatte Wolfgang Dietrich (Foto) noch nie etwas zu tun, als ihn Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube 2010 zum Projektsprecher von Stuttgart 21 machte. Zum Jahresende hat der 66-Jährige den Job abgegeben. Über die langsame Stimmungswende bei dem Bahnhofs-Großprojekt. Und warum Dietrich nie ernsthaft überlegt hat aufzuhören – obwohl er zeitweise sogar Personenschutz brauchte. (Zum E-Paper) weiter

Continental

Felix Gress: „Sonst hat sich keiner beschwert“

Entsprechende Gedankenspiele gibt es in vielen Unternehmen, Continental tut es: Der Dax-Konzern ersetzt die klassische Bilanzpressekonferenz durch eine Internet-PK. Für PR-Chef Felix Gress ist das Format nicht mehr zeitgemäß. (Zum E-Paper) weiter

McDonald's

„Burger-Kompetenz ausbauen“

Schlechte Zahlen, Aufregung um Genfutter und der Verdacht, McDonald’s habe den Journalisten Günter Wallraff mit Beraterhonoraren gefügig gemacht: Der Burger-Brater ist in der Defensive. Philipp Wachholz, seit 2012 Deutschland-Sprecher, gibt sich trotzdem optimistisch: McDonald’s sei immer für eine Überraschung gut. (Zum E-Paper) weiter

Bundesministerium der Verteidigung

„Raus aus der Nische“

Marode Ausrüstung, Ukraine, Irak, Ebola – als Sprecher von Verteidigungsministerin und „PR-Kanone“ (SZ) Ursula von der Leyen hetzt Jens Flosdorff von einem Thema zum nächsten. Das prmagazin trifft Mitte Oktober im Berliner Bendlerblock trotzdem einen aufgeräumten PR-Chef an. Eigene Themen zu spielen, ist schwierig, aber Flosdorff behält seine Prioritäten im Blick – und setzt dabei auf die Yellow Press. (Zum E-Paper)  weiter

Volkswagen

„Ein Golf verkörpert eine Haltung“

Der Rat für Formgebung hat mit Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter und Leiter der weltweiten Konzernkommunikation von Volkswagen, erstmals einen Kommunikationschef als „Brand Manager of the Year“ ausgezeichnet. (Zum E-Paper) weiter

Treffer 1 bis 7 von 140
Viavision