facebooktwitterdel.icio.usMister Wongdigg.comaddthis.com

Medienschau

"Wenn man es messen kann, muss es ja stimmen": Wie triviale Algorithmen politsch und sozial relevant werden – und wie man sie prägt. (Wired)

Wie man Trolle in sozialen Netzwerken bekämpft – und zugleich eine respektvolle Kommunikationskultur schafft. (Fast Company)

Wie Unternehmen ihre Reputation in China verbessern. (MSL Blog)

Interviews

Investor Relations / Social Media

„Geschichten mit der Welt teilen“

Die US-Börsenaufsicht SEC erlaubt Unternehmen neuerdings, kursrelevante Informationen ausschließlich über Twitter, Facebook und Co zu verbreiten. Rachelle Spero, Social-Media-Expertin bei der Agentur Brunswick in New York, über den Einsatz sozialer Netzwerke bei der Investor-Relations-Arbeit in den USA. weiter

Pharmaindustrie

„Wir müssen vernetzt denken“

Birgit Fischer ist seit Mai 2011 Hauptgeschäftsführerin des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa). Ihren Wechsel vom Chefposten der gesetzlichen Krankenkasse Barmer GEK zur Pharmalobby findet die frühere SPD-Gesundheitsministerin von NRW folgerichtig: Dialog statt Imagewerbung, lautet ihre Strategie.  weiter

Havas PR

„Ich kann nicht mein Hobby zum Beruf machen“

Mit großen Plänen trat Lars Cords vor einem Jahr als Deutschland-CEO von Havas PR, vormals Euro RSCG ABC, an. Noch scheinen die richtigen Erfolge zu fehlen. Warum das so ist, erklärt der Agenturmanager im Interview.  weiter

ARAG

„Nicht paternalistisch agieren“

Eine von der ARAG unterstützte Studie über Cybermobbing bei Schülern stieß im Mai auf große Medienresonanz. Warum sich der Versicherer des Themas angenommen hat, erklärt Klaus Heiermann, PR-Chef und Generalbevollmächtigter der Düsseldorfer. weiter

Schattenbanken

„Es wird ans Licht kommen, wer eine Schattenbank ist “

Die Verfechter schärferer Regulierung machen gegen vermeintlich ungezügelte Akteure auf dem Finanzmarkt mobil. Ihr Kampfbegriff: Schattenbanken. Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des BVK, im Interview über die Kommunikationsarbeit rund um den schwammigen Begriff. weiter

Deutsche Bahn

„Auch ich mache Nachtschicht“

Die Pressestelle der Deutschen Bahn arbeitet seit Anfang Mai rund um die Uhr. Die Rufbereitschaft ist passé, zwei Mitarbeiter sitzen permanent in der zentralen Konzernkommunikation. Oliver Schumacher, PR-Chef des Berliner Logistikkonzerns, über die Gründe. weiter

Arbeitgeber PR-Agentur

„Das ist mein purer Egoismus“

Agenturen inszenieren sich als coole Arbeitgeber und gelten als guter Einstieg in die PR. Doch der Szene eilt ein Ausbeuter-Ruf voraus. Mirko Kaminski, Geschäftsführer von achtung!, setzt sich dafür ein, dass Agenturen die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter verbessern.  weiter

Treffer 57 bis 63 von 152
Tageszeitungskarte