Medienschau

Buchautor Michael Firnkes über Schleichwerbung und Manipulationen im Netz. (Maisberger Insights)

In welchen Bereichen Politik und Kommunikation vor Brexit- und Trump-Wahl versagt haben. (Stuart Bruce)

Was macht LinkedIn für Unternehmen so attraktiv? (OSK Blog)

Interviews

Thomas Hitzlsperger

„Wir wollten Hitzlsperger rar machen“

Mit seinem Coming-out löste Thomas Hitzlsperger ein gewaltiges Medienecho aus. Er war der erste prominente Fußballprofi, der öffentlich bekannte, homosexuell zu sein. Dafür engagierte der frühere Nationalspieler die Agenturgruppe Dictum von Pietro Nuvoloni. Der Kölner Medienberater über seinen ungewöhnlichen Auftrag. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Edelman

„PR kann viel größer werden“

Mit einer neuen Strategie will Edelman, die größte PR-Agentur der Welt, auch Werber und Media-Dienstleister angreifen. Im Doppelinterview sprechen Richard Edelman und Deutschland-CEO Susanne Marell über den Kampf um Monster-Etats, neue Formate der Medienarbeit, die Überlegenheit der Disziplin PR und das hiesige Geschäft. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Roundtable Nachwuchsdebatte

„20.000 Euro sind eine Frechheit“

Mit seiner Kritik an PR-Nachwuchs und Hochschulen hat GPRA-Präsident Uwe Kohrs eine Branchendiskussion losgetreten. Am Roundtable des prmagazins waren sich alle einig: Die Debatte ist sinnvoll. Differenzen offenbarten sich an Punkten wie Einstiegslöhnen für Berufsanfänger.  weiter

Deutsche Wohnen

„Wir dürfen nicht die neuen Banken werden“

Dem Immobiliensektor eilt ein schlechter Ruf voraus. Manuela Damianakis will das ändern. Sie ist PR-Chefin der Deutschen Wohnen, der mittlerweile zweitgrößten privaten Wohnungsgesellschaft in Deutschland. Damianakis über das schwache Lobbying der Branche, den Schock der Mietpreisbremse und Meinungsverschiedenheiten mit ihrem Vorstandsvorsitzenden. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Wilde & Partner

„Wir mussten einige Kunden erziehen“

Die bayrische Regierung hat den Münchner Tourismusspezialisten Wilde & Partner für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Deren Geschäftsführerin Yvonne Molek erklärt, warum sie keine Meetings nach 15 Uhr veranstaltet, manche Führungskräfte überwiegend von zu Hause aus arbeiten und wie die Agentur davon profitiert. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Costa Kreuzfahrten

„Aufrichtung war Start eines Marathonlaufs“

Nach der Havarie der Costa Concordia vor zwei Jahren wollte deren Reederei zu ihrer Kommunikation nicht viel sagen. Hansjörg Kunze, seit Oktober PR-Chef des Unternehmens, bricht das Schweigen. Der 55-jährige Deutsche über die langsame Rückkehr zur Normalität und Angriffe kritischer NGOs. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

E.ON

Stärker in den Dialog treten

Die Energiewende macht E.ON weiter heftig zu schaffen: Konventionelle Kraftwerke schreiben rote Zahlen, weil Ökostrom Vorrang hat. Der Konzern streicht 11.000 Stellen. Und die Düsseldorfer bauen neue Geschäftsfelder im In- und Ausland auf. Kommunikationschef Guido Knott über den richtigen Umgang mit der Politik, frustrierte Mitarbeiter und ein Sparprogramm, das vor der PR nicht Halt macht. (Für Abonnenten kostenfrei)  weiter

Treffer 57 bis 63 von 171