Das aktuelle Heft
Ausgabe 11/2017

 

Zum E-Paper

Abos und Einzelhefte

Interviews

Bundesnachrichtendienst

„Wir können das Rolltor nicht runterlassen“

Mit dem Umzug nach Berlin will der Bundesnachrichtendienst transparenter werden. Was dahinter steckt, erklärt BND-Sprecher Martin Heinemann. (Für Abonnenten kostenfrei)  weiter

Deutsche Telekom

„Verdammt große Themenpumpe“

Philipp Schindera ist unter CEO Timotheus Höttges Kommunikationschef der Deutschen Telekom geblieben. Er erklärt, wozu er die lange Übergangszeit zwischen den Vorstandschefs genutzt hat. Warum die NSA-Affäre gut für die Telekom ist. Und wieso es ihn nicht stört, dass der ehemalige Staatskonzern seit der Debatte um Tarife im vergangenen Jahr als „Drosselkom“ verspottet wird. (Für Abonnenten kostenfrei) weiter

Robert Phillips

„PR ist tot“

In England und den USA wird heiß über den Zustand der PR-Branche diskutiert. Entfacht hat die Debatte der frühere Edelman-Europachef Robert Phillips mit seinem geplanten Buch. Die großen Agenturen schlafwandeln sich in den Abgrund, behauptet der 50-Jährige. (Für Abonnenten kostenfrei)  weiter

Stiftung Warentest

„Wir machen es uns nicht leicht“

Die Stiftung Warentest begeht dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Doch für die Berliner gibt es nicht nur Grund zum Feiern. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr streitet sich die Verbraucherorganisation mit Schokoladenhersteller Alfred Ritter wegen eines Testurteils vor Gericht. Heike van Laak, seit 25 Jahren Sprecherin der bekanntesten deutschen Stiftung, über den Umgang mit Fehlern, kalkulierte Aufreger und vermeintliche Konkurrenz im Internet. weiter

fischerAppelt

„Disziplinentrennung ist Bullshit“

Die Agentur fischerAppelt will sich neu aufstellen. Vorstand Frank Behrendt über den Zwang zur Veränderung, das Zusammenleben von PR- und Digitalprofis und darüber, wie er mit den Brüdern Fischer-Appelt zurechtkommt.  weiter

ACE

„Kein Anlass, Gas zu geben“

Trotz der Krise beim ADAC will der zweitgrößte deutsche Autofahrerverein Auto Club Europa (ACE) keine Kommunikationsoffensive starten. PR-Chef Rainer Hillgärtner erklärt die Zurück­haltung. weiter

Stephan Holzinger

„Wir sind auf Durchstechereien vorbereitet“

Der Fall des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt, der in Verdacht steht, Nazi-Raubkunst zu besitzen, sorgt für Aufsehen. Gurlitts Betreuer hat mehrere Anwälte und den Medienberater Stephan Holzinger beauftragt. Der Experte für Litigation-PR über sein bislang ungewöhnlichstes Mandat.  weiter

Treffer 57 bis 63 von 180