Detailinformationen

Autor

Daniel Neuen

Redakteur

im Heft

12/2011

facebooktwitterdel.icio.usMister Wongdigg.comaddthis.com

Jahresrückblick: Skandal des Jahres

Koks und Salz

Die Sex-Affäre bei Ergo lockt auch Spaßvögel und Satiriker vor die Düsseldorfer Konzernzentrale. (Foto: ddp)

Was bleibt eigentlich von der so genannten Ergo-Affäre? Falls es einer Erinnerung bedarf: Im Mai macht der Düsseldorfer Versicherer Schmuddel-Schlagzeilen – Sex-Partys mit Prostituierten, Fehler in Riester-Verträgen, schlechte Beratung. Schnell ist von einem „Riesen-Imageschaden“ für den Konzern, dessen Mutter Munich Re, ja, die gesamte Branche die Rede. Auf PR-Treffs lehnen sich Kommunikationsprofis entspannt zurück und feixen über die Erklärungen von Ergo-Kommunikationschef Alexander Becker und seiner Sprecherin Alexandra Klemme, dass Fotos in der Bild-Zeitung einen Ergo-Vertreter nicht beim Koksen, sondern beim Trinkspiel Tequila Suicide zeigten, bei dem sich die Teilnehmer Salz durch die Nase ziehen.

Dass ausgerechnet der bodenständige Zahlenmensch Becker einmal derartige Ausschweifungen würde einordnen müssen, hat er selbst wohl am wenigsten erwartet. Auch wenn in der Krisenkommunikation nicht alles optimal läuft, macht Becker seinen Job als Schadensbegrenzer den Umständen entsprechend gut. Die Kunden scheinen jedenfalls nicht in Scharen davonzulaufen – und so trägt der Erstversicherer dazu bei, dass die Munich Re im dritten Quartal trotz milliardenschwerer Belastungen durch Naturkatastrophen wieder einen Gewinn melden kann. Alles wieder gut also? Die langfristigen Folgen des Skandals sind schwer zu messen. Und so bleibt es die wichtigste Aufgabe Beckers und seiner Kollegen, die verlorene Reputation zurückzugewinnen.

 

Jahresrückblick Teil 1

Bilder des Jahres: Diktatorendämmerung

Wende des Jahres: Merkels Atom-Mäandern

Gewinner des Jahres: Riesiger Sympathiebonus

Prügelknabe des Jahres: Von Dioxin-Eiern und EHEC-Gurken

Branchendebatte des Jahres: Die Früchte des Zorns

Agenturpersonalien des Jahres: Zurück an Deck

 

Jahresrückblick Teil 2

Trend des Jahres: Facebook-Boom und Facebook-Bashing

Neuanfang des Jahres: Aderlass und Heilungschance

Agenturumbruch des Jahres: Brain Drain

Seitenwechsler des Jahres: Lehrjahre für Profis

Mutprobe des Jahres: Lügen und Loyalität

Medienskandal des Jahres: Absturz der Heiligen

Medientrend des Jahres: TV-Magazine auf dem Boulevard

 

Jahresrückblick Teil 3

Krise des Jahres: Sprachverwirrung

Etat des Jahres: Anspruchsvoller Job

Verlierer des Jahres: Banken verzocken Reputation

Pleite des Jahres: Warnung für alle

Skandal des Jahres: Koks und Salz

Abwehrkampf des Jahres: PR-Schlacht gewonnen, Krieg verloren

Machtkampf des Jahres: Es gibt nur Verlierer

Aktuelle Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentare werden moderiert.

Kommentar verfassen

Ins Gästebuch eintragen

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Viavision
Viavision