Medienschau

Nach dem Amoklauf in München wird Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch von vielen Medien für seine besonnene Arbeit gelobt. (Süddeutsche, Spiegel, Tagesspiegel, Zeit, Bild, Welt)

Schon nach der Kölner Silvesternacht bekam die Münchner Polizei viel Lob. Damals hatte Martins mit dem prmagazin über das schwierige Abwägen beim Veröffentlichen von Informationen gesprochen. (prmagazin)

Der beste Kommunikationsmix für Fintech-Start-ups. (deutsche startups)

Kommentare

Editorial

VW: Nachhilfe bei Lieberberg?

Die mit Spannung erwartete Hauptversammlung der Volkswagen AG ist durch. Spannung nicht wegen der vorhersehbaren Ergebnisse, sondern wegen der Kommunikation der Vorstände und Aufsichtsräte. Nutzen sie die Krise als Chance? Bewegt sich das Unternehmen wirklich in Richtung „Neuzeit“? Ist der digitale Wandel in Wolfsburg angekommen, oder sind die wenigen konkreten Aussagen Beruhigungspillen, um die persönliche Pension zu sichern? weiter

Adlerauge

Zaudern statt Zaubern

Der Bericht aus Berlin von Volker Heck. weiter

Rechtstipp

Feindliche Übernahme

Dürfen Fotos, die Nutzer in Social Networks wie Facebook und Twitter hochgeladen haben, von Dritten verwendet werden? Nicht ohne Weiteres, warnt Medienrechtler Philipp von Mettenheim von der Kanzlei Preu Bohlig & Partner. Es gilt das Recht am eigenen Bild. weiter

Gastkommentar

They are here to stay

Unternehmen sollten auf Vorstöße aktiver Investoren vorbereitet sein. Ein Kommentar von Michael Reinert, Chairman von FTI Consulting. weiter

Editorial 06/2016: Bayer/Monanto

Vorsicht, Nebenwirkungen

Steht das PR-Konzept? Was wird aus der Bayer AG? Zieht die Öffentlichkeit mit? weiter

Adlerauge

Jamaica statt Mallorca

Der Bericht aus Berlin von Volker Heck. weiter

Rechtstipp

In trüben Gewässern

WhatsApp bietet neue Chancen für die Unternehmens-PR. Rechtlich ist noch vieles ungeklärt.  weiter

Treffer 1 bis 7 von 193