Das aktuelle Heft
Ausgabe 06/2018

Zum Inhalt

Abos und Einzelhefte

Kommentare

Editorial: Volkswagen

Grüße vom Pudel

Wenn wir in den Medien lesen, dass die Volkswagen-Kommunikation den Dieselskandal hartnäckig mit „Thematik“ umschreibt, klingt das hilflos. Wenn wir dem Vorstandsvorsitzenden Matthias Müller bei Interviews oder Statements lauschen, wie er mühsam die „Thematik“ auf Fragen zum Betrug ins Spiel bringt, kommt schon Mitleid auf. weiter

Gerichtsprozesse

Bremsklotz statt Impulsgeber

Die „Revolution im Gerichtssaal“ (Handelsblatt) bleibt aus. Der Deutsche Juristentag hat im September ein Zeichen gesetzt: nicht für, sondern gegen mehr Öffentlichkeit in Strafverfahren. Eine Einordnung von Litigation-PR-Berater Martin Wohlrabe. weiter

Adlerauge

"Der Bunker"

Der Bericht aus Berlin von Volker Heck. weiter

Mitarbeiterbefragungen

Eine(r) muss es ihnen sagen!

Mitarbeiterbefragungen seien „Wohlfühl-Klimbim“ – „also weg damit“, postulierte ein Handelsblatt-Gastkommentar am 9. August. Aber wer, bitte, soll den Führungskräften sonst sagen, was gut läuft und was nicht? Eine Replik von Alexander Wilke, Kommunikationschef von thyssenkrupp. weiter

Praags Ansichten

Niedere Instinkte

Die Brexit-Befürworter in Großbritannien haben sich von Lügen-Lieferanten hinters Licht führen lassen. Der Sieg des Populismus macht deutlich: Kritisch-dynamische Medien sind notwendiger denn je. weiter

Editorial: Medienwandel

Hemd aus dem Drucker

Die Digitalisierung marschiert. Die traditionellen Industrie- und Wirtschaftsunternehmen definieren sich und ihre Produkte mit Volldampf neu. Der Hersteller von Autos wird zum vernetzten Mobilitätsdienstleister. Dienstleistungen wie Finanzberatung oder Reiseorganisationen erledigt der Kunde selbst. Die Gesellschaft der Zukunft berät und bedient sich selbst.  weiter

Adlerauge

Es boomt - noch

Der Bericht aus Berlin von Volker Heck. weiter

Treffer 15 bis 21 von 220