Kommentare

Blohms Blauer Brief

Sorglosigkeit schadet

Noch nie war die Chance so groß, dass sich die beklagte „Servicewüste Deutschland“ in fruchtbares Land verwandelt. Das haben wir weniger den Bemühungen von Politik und traditionellen Verbraucherschützern zu verdanken, sondern privaten, unternehmerischen Initiativen, die die Möglichkeiten des Internets konsequent nutzen. weiter

Editorial 6/2011

Schützenhilfe für Journalisten

Ist Leser-Feedback in Echtzeit für Journalisten ein Segen? Oder braucht es bald Psychotherapeuten für Redakteure? Gefährdet der Missbrauch des Social Web die PR-Basis? weiter

Editorial 5/2011

Mach Dir ein Hobby draus

Liefert die Onlinegemeinde in Zukunft die Basis für die PR-Strategien? Kriegt die PR-Branche durch das Web entscheidenden Einfluss auf den Kurs der Unternehmen? weiter

Blohms blauer Brief

Können wir uns das leisten?

Unser Kolumnist liest der Politik die Leviten. Er lobt die Grünen und kritisiert die FDP. weiter

Blohms blauer Brief

Besser nicht einmischen

Pressereisen sind für Journalisten wie Sprecher willkommene und interessante Ausnahmen vom Tagesgeschäft. Lädt ein deutsches Unternehmen deutsche Journalisten ein, kommt es unweigerlich zu einem scheinbar unausrottbaren Ärgernis. Es heißt „Sperrfrist“. weiter

Editorial 4/2011

Kommunikation made in Japan

Chefredakteur Thomas Rommerskirchen über die Informationspolitik nach dem Erdbeben. weiter

Kolumne: Der Netzwelterklärer

Wo bleibt Eure Kinderstube?

Unser Kolumnist Wolfgang Lünenbürger beklagt die schlechten Manieren der so genannten Kommunikationsprofis im Social Web. weiter

Treffer 211 bis 217 von 232