Kommentare

Blohms blauer Brief

Besser nicht einmischen

Pressereisen sind für Journalisten wie Sprecher willkommene und interessante Ausnahmen vom Tagesgeschäft. Lädt ein deutsches Unternehmen deutsche Journalisten ein, kommt es unweigerlich zu einem scheinbar unausrottbaren Ärgernis. Es heißt „Sperrfrist“. weiter

Editorial 4/2011

Kommunikation made in Japan

Chefredakteur Thomas Rommerskirchen über die Informationspolitik nach dem Erdbeben. weiter

Kolumne: Der Netzwelterklärer

Wo bleibt Eure Kinderstube?

Unser Kolumnist Wolfgang Lünenbürger beklagt die schlechten Manieren der so genannten Kommunikationsprofis im Social Web. weiter

Kolumne: Blohms Blauer Brief

Vorzüge verbinden

Traditionell sind Leiter der Unternehmenskommunikation gestandene Journalisten. Schaut man sich aber die Berufsprofile heutiger Chefkommunikatoren an, so stehen immer häufiger Marketingexperten oder Investor-Relations-Spezialisten an der Spitze. Was mögen die Gründe für diese Entwicklung sein? weiter

Editorial 3/2011

Im Normallfall korrupt

Ein Kommentar von Chefredakteur Thomas Rommerskirchen zu Compliance und Sponsoring. weiter

Kolumne: Der Netzwelterklärer

Die Nacht der langen Messer

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach startet seine monatliche Kolumne mit einem Text über Social-Media-Verteilungskämpfe. Er sagt: Chefs von PR-Agenturen müssen sich Sorgen machen. weiter

Editorial 2/2011

Der Unterschied

Was tun, wenn der Vorstandschef lügt? Ist Ehrlichkeit gleich Treuebruch? Löst der Middelhoff-Prozess eine Initialzündung aus? weiter

Treffer 225 bis 231 von 242