Das aktuelle Heft
Ausgabe 01/2015

Texte dieser Ausgabe

Ausgabe als E-Paper

Heft abonnieren

facebooktwitterdel.icio.usMister Wongdigg.comaddthis.com

Medienschau

Shitstorm: Ein Erklärfilm zum medialen Massenphänomen. (YouTube)

Social-Media- oder Content-Marketing-Manager? Was Sie für Jobs im digitalen Bereich mitbringen müssen. (Handelsblatt)

Die Scientology-Kirche richtete einen Twitter-Account ein, um gegen eine HBO-Dokumentation anzukämpfen. (Business Insider)

Kommentare

Nachwuchsdebatte II

„Pauschalisierend und falsch“

Auch Elvira Engel und Isabel Reinhardt, Vorstände des Vereins Leipziger Public Relations Studenten, antworten auf die Kritik der GPRA. Sie wünschen sich einen offenen Dialog aller Beteiligten und haben Forderungen an die Agenturen. (Für Abonnenten kostenfrei)  weiter

Nachwuchsdebatte I

„Was erwartet Herr Kohrs?“

Zum Artikel „Persönlichkeiten verzweifelt gesucht“ in der November-Ausgabe des prmagazins ein Kommentar von Julia-Maria Blesin, Lan Anh Nguyen und Nina Krake, Vorstand des Vereins Public Relations Studierende Hannover. (Für Abonnenten kostenfrei)  weiter

Editorial 11/2013

Schrittfehler

Warum hat Eckart von Klaeden nicht besser aufgepasst? Wurde der neue Daimler-Lobbyist gezielt beschädigt? Müssen Polit-Transfers inszeniert werden? weiter

Editorial 12/2013

Die ordentliche Zeitung

Keine neuen Strategien seit „Second Life“? Agiert die Branche an der Medienrealität vorbei? Internet als Medium der PR am Ende? weiter

Blohms Blauer Brief

Blackberry - reine Provokation

Da hat sich das Topmanagement von Research in Motion (RIM), besser bekannt unter dem Produktnamen Blackberry, ja was Tolles ausgedacht. weiter

Deutsche Bank

Der Tatort-Reiniger

Wie gefährlich ist isolierte CEO-Kommunikation? Hat die Deutsche Bank den Kulturwandel geschafft? Starten jetzt erstmals nachhaltige PR-Strategien? weiter

Führungskräftekommunikation

Blohms Blauer Brief - Tun, nachdenken - und reden!

Der österreichische Kommunikationswissenschaftler und Philosoph Paul Watzlawick hat 1967 einen einfachen und genialen Satz formuliert: Der Mensch kann nicht nicht kommunizieren. Das gilt erst recht für Führungskräfte, die qua Funktion im öffentlichen Rampenlicht stehen. weiter

Treffer 36 bis 42 von 128
Viavision